Forums Neueste Beiträge
 

Handfernbedienung mit Transceiver Chip

08/10/2009 - 08:57 von Matthias Weingart | Report spam
Hi,

ich würde gern einen der gàngigen Tranceiver Chips (z.B. nrf2401 u.
Nachfolger bzw. die CC2400 Reihe o.à.) in einer Handfernbedienung haben. Da
die Chips bidirektional arbeiten, könnte man damit eine echte optische
Rückmeldung machen: "Befehl empfangen und ausgeführt", was ja bei den
herkömmlichen Systemen (Sender->Empfànger) nicht funktioniert.
Kennt Ihr da was fertiges? Frequenz und Chip wàre mir egal. Das Ding sollte
sich am besten auch schon selber ums Protokoll kümmern.

M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Eggert
08/10/2009 - 12:39 | Warnen spam
Matthias Weingart wrote:

Moin!

ich würde gern einen der gàngigen Tranceiver Chips (z.B. nrf2401 u.
Nachfolger bzw. die CC2400 Reihe o.à.) in einer Handfernbedienung haben. Da
die Chips bidirektional arbeiten, könnte man damit eine echte optische
Rückmeldung machen: "Befehl empfangen und ausgeführt", was ja bei den
herkömmlichen Systemen (Sender->Empfànger) nicht funktioniert.
Kennt Ihr da was fertiges?



RFM12 kennst Du? Ist für Basteleien sehr beliebt, frag google.
Gibts u.a. bei Pollin (dort aber recht teuer).

Frequenz und Chip wàre mir egal. Das Ding sollte
sich am besten auch schon selber ums Protokoll kümmern.



Es nimmt die Daten über SPI entgegen und kümmert sich selbst ums Senden.
Rückmeldung müsstest Du aber selbst programmieren - Du brauchst ohnehin
einen kleinen Controller dran, um das Modul erstmal mit Konfiguration zu
füttern. Beispiele solltest Du zuhauf auf mikrocontroller.net finden,
das sind _die_ Bastler-Funkmodule.

Gruß,
Michael.

Ähnliche fragen