Hänger bei Adresseingabe

06/11/2007 - 10:39 von sa | Report spam
Sobald ich in meinem Outlook 2007 (Exchange-Modus) eine Adresse
eingebe, steigt die CPU-Auslastung auf nahezu 100%. Verantwortlich
dafür ist der Prozess outlook.exe. Das System erholt sich erst nach
ein mehreren Sekunden wieder. Die Auslastung schnellt auch hoch, wenn
ich einen Teil einer Adresse löschen oder veràndern möchte. Ich
abgesicherten Modus von Outlook ist das Phànomen unveràndert
vorhanden. Windows Updates wurden gemacht und Office ist auf dem
neusten Stand. Weiss da jemand Rat?
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Stolz
06/11/2007 - 14:09 | Warnen spam
"sa" wrote:

Sobald ich in meinem Outlook 2007 (Exchange-Modus) eine Adresse
eingebe, steigt die CPU-Auslastung auf nahezu 100%. Verantwortlich
dafür ist der Prozess outlook.exe. Das System erholt sich erst nach
ein mehreren Sekunden wieder. Die Auslastung schnellt auch hoch, wenn
ich einen Teil einer Adresse löschen oder veràndern möchte. Ich
abgesicherten Modus von Outlook ist das Phànomen unveràndert
vorhanden. Windows Updates wurden gemacht und Office ist auf dem
neusten Stand. Weiss da jemand Rat?



Hallo sa,

dieses Problem gab es schon bei den Outlook Vorgàngerversionen und wurde
dort durch ein HotFix bzw. Office-ServicePack behoben. Das Problem kann auch
durch eine defekte Datendatei (PST-Datei) verursacht werden, die Du aber mit
einem Exchange-Postfach normalerwesie nicht nutzt. Scanpst.exe hat hier
meistens geholfen.

u.U. kann auch ein Fehlerhaftes Add-in bei Deinem Outlook schuld an diesem
Verhalten sein. Am besten deaktivierst Du mal die verwendeten Add-ins in
Deinem Outlook und testest anschließend die Funktion. Lies dazu mal folgende
Seite: http://www.supportnet.de/faqsthread/969

Bei Outlook 2007: Extras > Vertrauenstellungscenter > Add-ins > ganzen unten
"COM-Add-ins" > gehe zu > dort einzeln die Haken deaktivieren!

Martin Stolz
MVP - Microsoft Outlook
http://www.msoutlookfaq.de

Ähnliche fragen