Harald Lesch "im falschen Film"

04/09/2008 - 12:53 von Fr | Report spam
Hallo,

nicht ich, sondern Harald Lesch war gestern Abend
"im falschen Film". Mit gedàmpfter Erwartung hatte
ich im ZDF seinen Einstand in der Reihe "Abenteuer
Forschung" angesehen. Im Gegensatz zu seinen Alpha
Centauri Beitràgen wirkte er hier wie ein Statist,
ein Beiwerk und im Prinzip überflüssig.

Die Sendung wird von vorbereiteten Filmclips dominiert
und Lesch darf zwischendurch einige Sàtze sagen. Mir
kam das vor wie ein Wolf im Zoo, ein Paradiesvogel
im Kàfig: Der ebenso redegewandte wie -begeisterte
Prof. Lesch mit angezogener Handbremse

Was denkt ihr?

Schöne Grüße aus den Alpen,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van Hees
04/09/2008 - 13:44 | Warnen spam
wrote:

Hallo,

nicht ich, sondern Harald Lesch war gestern Abend
"im falschen Film". Mit gedàmpfter Erwartung hatte
ich im ZDF seinen Einstand in der Reihe "Abenteuer
Forschung" angesehen. Im Gegensatz zu seinen Alpha
Centauri Beitràgen wirkte er hier wie ein Statist,
ein Beiwerk und im Prinzip überflüssig.

Die Sendung wird von vorbereiteten Filmclips dominiert
und Lesch darf zwischendurch einige Sàtze sagen. Mir
kam das vor wie ein Wolf im Zoo, ein Paradiesvogel
im Kàfig: Der ebenso redegewandte wie -begeisterte
Prof. Lesch mit angezogener Handbremse

Was denkt ihr?



Ich hàtt's nicht besser ausdrücken können :-(. Besonders störend ist
die nervige Musik, von der ich gehofft habe, daß Lesch die den
Cliplieferanten nicht durchgehen làßt. Produziert das ZDF die
eigentlich selbst? Im ARTE gibt es, wenngleich selten, NOVA-Folgen,
die um Klassen besser sind.

http://www.pbs.org/wgbh/nova/

Hendrik van Hees Institut für Theoretische Physik
Phone: +49 641 99-33342 Justus-Liebig-Universitàt Gießen
Fax: +49 641 99-33309 D-35392 Gießen
http://theory.gsi.de/~vanhees/faq/

Ähnliche fragen