Hardware für Server unter W2k und Linux

12/05/2009 - 14:54 von Frank Hartwig | Report spam
Moin zusammen,

ich stehe vor der Aufgabe, einen Server zusammenzustellen, der noch eine
kurze Weile unter W2k als File und Datenbankserver laufen soll, und der
dann als Betriebssystem ein Linux-OS wie z.B. ubuntu erhalten soll.

Der Rechner sollte möglichst schnell sein und für die Plattenspiegelung
stelle ich mir einen "echten" RAID 1 oder evtl. RAID 5 - Kontroller vor.

Welche Boards und Prozessoren funktionieren noch zuverlàssig unter W2k
und welchen Controller könnt Ihr empfehlen?

Im Voraus Dank

Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
12/05/2009 - 15:19 | Warnen spam
Hallo Frank!

Frank Hartwig schrieb:
ich stehe vor der Aufgabe, einen Server zusammenzustellen, der noch eine
kurze Weile unter W2k als File und Datenbankserver laufen soll, und der
dann als Betriebssystem ein Linux-OS wie z.B. ubuntu erhalten soll.



IMHO solltest du schon dazuschreiben, welche Version welcher Distri
eingesetzt werden soll. Z. B. die aktuelle LTS-Version[1] von Ubuntu ist
schon mehr als ein Jahr alt. Seit dem hat sich natuerlich wieder was bei
der Hardware-Unterstuetzung getan. Z. B. ist ab Ubuntu 8.10 der Treiber
fuer den T-Mobile web'n'walk-Stick drin, genauer gesagt im Kernel[2].

Evtl. macht es auch Sinn, bzgl. des Linux-Teils in einer Linux-Gruppe zu
fragen.

Bastian Lutz

[1] Du willst doch nicht alle 18 Monate groesseren Stress haben, oder?
Ubuntu LTS Server-Version = mind. 5 Jahre Support ab Erscheinen, also
aktuell bis April 2013.
[2] Mir ist klar, dass dieses konkrete Beispiel fuer einen Server nicht
unbedingt relevant ist, aber mir fiel gerade kein besseres Beispiel ein.

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen