Hat mal jemand ein Stück Mond fürmich? Und Huginfrage.

14/01/2014 - 22:51 von Michael Lestinsky | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier das Ergebnis einer letzten Endes doch vergeigten Nacht-
schicht liegen (und ich war mir noch sicher, dass ich alles im Kasten
habe):

http://www.lestinsky.de/michael/tem...agment.jpg

Als Gesamtkunstwerk taugen die Daten zwar nichts, aber ich konnte immerhin
an den Einzelschritten einiges lernen. Aber 3000 scharfe Pixel Mond-Ø sind
schon geil. :-)

SW 102 MCT + Alccd5l-IIc -> EZ-Planetary -> Autostakkert -> Hugin -> Gimp

Dabei fàllt mir vorallem auf, dass ich Hugin nicht im Griff habe: oben
und am rechten Rand gibt es zwei Mosaik-Steinchen, die etwas aus der
Kontur des Mondes herausragen. Sowas habe ich schon öfter mal bei Land-
schaftspanos gehabt, aber dort war das in der Regel in einem weniger
auffàlligen Bereich und es hat mich nicht genug gestört das Problem
ernsthaft zu lösen. Aber hier muss es irgendwie unter Kotrolle gebracht
werden, nur wie? Ich habe inzwischen wohl 4 mal angesetzt dieses Mond-
Mosaik neu zu stitchen und jedesmal an der gleichen Stelle ragen die
Einzelbilder heraus. Ich habe die Kontrollpunkte sowohl manuell gesetzt
als auch automatisch setzen lassen. Ich habe ein Hugin von 2009 probiert
und ein aktuelles. Was mache ich hier falsch, wie kriege ich den Fehler
weg?

Bye,
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Szaktilla
14/01/2014 - 23:12 | Warnen spam
Am 14.01.2014 22:51, schrieb Michael Lestinsky:
... Was mache ich hier falsch, wie kriege ich den Fehler
weg?



Bei meinen Stitchereien in Hugin treten zwar auch immer wieder
„Fehlerchen“ auf, aber die werden weniger und haben sowieso meist damit
zu tun, dass sich Abbildungs-/Perspektivfehler bei nahen Objekten
besonders stark zeigen. Was Du beschreibst, habe ich jedoch noch nicht
gesehen (ich bin allerdings auch noch recht neu bezügl. Hugin).

Kannst Du ein paar Einzelaufnahmen (ggf. verkleinert) zur Verfügung
stellen? Dann versuche ich mich mal dran.

Gruß

Gregor

Ähnliche fragen