hat Router eine Macke

19/07/2012 - 16:08 von mfbast | Report spam
Hallo, brauche ein paar Tipps.
Grundlagen Laptop, XP prof, Wlanrouter W921V, DSL 2000, in Praxis aber
wesentlich weniger.
Router und Laptop im gleichen Raum,Distanz 5 m.

Wlan schaltet sich dauernd aus, feststellbar über
Routerverbindungsprotokoll, Wlansignalstàrke schwankt, feststellbar
über Statusanzeige.

Router im Dauerbetrieb, keine weiteren Geràte in Betrieb.

Frage, schaltet sich Wlan aus, wenn DSL ausfàllt oder bleibt
Heimnetztwerk aktiv? Kann die Telekom die Routerprotokolle auslesen
und den Fehler erkennen.
Hatte gerade viel Ärger mit Telekom und es war teuer, möchte keine
Wiederholung.

Freundliche Grüße Friedrich
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Seitz
19/07/2012 - 16:46 | Warnen spam
mfbast schrieb:

Router und Laptop im gleichen Raum,Distanz 5 m.
Wlan schaltet sich dauernd aus



Antwort von einem ganz altmodischen User: LAN(Kabel) ist prinzipiell
besser als WLAN und bei 5m Entfernung keinerlei Problem (sobald es
verlegt ist ;-)). Daß WLAN laufend verschiedene Verbindungswerte liefert
ist normal und von mehreren Einflüssen abhàngig, die man teilweise nicht
selbst steuern kann. Bei mir, wenn ich es ausprobiere, passiert das auch
laufend bei nur 60 cm Distanz.

Auch wenn ein Kabel mehr für manche hàßlich aussieht, für meinen
Computer ist es das Nonplusultra. Nur wenn der Computer sich dauernd
bewegen soll, ist WLAN natürlich unerlàßlich und man muß Kompromisse
eingehen und manchmal 5 gerade sein lassen.

J.S

Ähnliche fragen