Hatten die Inkas eigentlich Flugzeuge?

14/10/2009 - 10:39 von Thomas Heger | Report spam
Hi NG

hier kommt ein schönes Thema. (Keine Ahnung ob das jemanden interessiert.)
Man braucht dazu Google-Earth.
Vorgeschichte: ich denke, die 'growing-earth-hypothese' ist richtig,
deswegen suche ich immer mal wieder nach Hinweisen darauf, ob das stimmt
oder nicht. Nimmt die Erde im Umfang zu, dann fàllt der Meeresspiegel.
Es gibt dann Regionen, wo früher eine Küstenlinie war und jetzt nicht
mehr (Troja zum Beispiel). Außerdem nehme ich an, daß Gebirge bei diesem
Vorgang entstehen. Insgesamt kann sich also das Klima in einer Gegend
dramatisch àndern.
Welche Region eignet sich besser als die Atacama Wüste?.

Ich vermute nun, daß es sich bei folgenden Artefakten um Ansiedlungen an
einem Gewàsser handelt, welches es vor sehr langer Zeit mal da gab:

19°53'17.36"S, 69°47'23.43"W

19°54'57.77"S, 69°48'9.72"W

19°56'36.48"S, 69°48'39.31"W

19°58'23.61"S, 69°47'38.41"W

Es gibt dort noch mehr davon, aber es dürfte klar sein was ich meine.
Nimmt man nun an, dies wàren Artefakte einer untergegangenen Kultur, die
u.A. 80m große Felszeichnungen gemacht hat (Geoglyphen), an einer
Stelle, die früher mal ein Ufer war, dann ist die Beobachtung von etwas,
daß entfernt an Bombentrichter erinnert recht verstörend.

Grüße

Thomas Heger
 

Lesen sie die antworten

#1 Tom Berger
14/10/2009 - 11:29 | Warnen spam
Am Wed, 14 Oct 2009 10:39:42 +0200 schrieb Thomas Heger:

Außerdem nehme ich an, daß Gebirge bei diesem
Vorgang entstehen.



Wie denn?

ArchTools: Architektur-Werkzeuge für AutoCAD (TM)
ArchDIM - Architekturbemaßung und Höhenkoten
ArchAREA - Flàchenermittlung und Raumbuch nach DIN 277
Info und Demo unter http://www.archtools.de

Ähnliche fragen