Hauppauge TV-Karte und Software für Ubuntu-Studio - Rauschen

09/12/2010 - 11:45 von Lepton Nevron | Report spam
Hi,
ich habe einen PC mit einer TV-Karte
Hauppauge WinTV 88x Video (+IR) Crossbar
HCW88xbar.HCWPNP \ 5&1CFE98DF&0&0

die Karte ist hinten mit einem Stereo-Audiokabel mit
einem Eingang der Soundkarte verbunden.

Jetzt hatte ich Ubuntu-Studio 10.04 64bit installiert
(daneben làuft z.Zt. primàr Win-xp)
und wàhrend des Ubuntu-Betriebes rauscht die Kiste wie "kein Sender
gefunden".
Auf die TV-Karte bin ich gekommen, da das Rauschen weg ist,
wenn ich das Audiokabel abziehe. PC-Sound ist ansonsten immer da.

Wat meint ihr? Ist die TV-Karte nicht 64bit?
Falls sie nicht lauffàhig ist - kann ich sie für Ubuntu per default
deaktivieren, so dass ich nicht immer den Stecker abziehen muss.
Falls sie doch lauffàhig ist - welche Software würdet ihr empfehlen?
In Ubuntu habe ich nichts entdeckt, was TV zeigen und ggf. aufnehmen könnte.

Danke für Tipps,
viele Grüße, L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
09/12/2010 - 17:02 | Warnen spam
Lepton Nevron wrote:

und wàhrend des Ubuntu-Betriebes rauscht die Kiste wie "kein Sender
gefunden".



Wohl deswegen, weil ihr noch niemand befohlen hat, einen Sender zu
suchen.

In Ubuntu habe ich nichts entdeckt, was TV zeigen und ggf. aufnehmen könnte.



Dann mußt du einfach mal eins installieren. Grob über den Daumen gepeilt
liegen etwa drei oder vier Programme für Analog-TV in den Repositories.

Und wenn keins davon geht, weil kein passender Treiber für die Karte
vorhanden ist, bleibt immer noch die Möglichkeit, beim entsprechenden
Eingangskanal der Soundkarte die Lautstàrke runterzudrehen oder ihn
einfach stumm zu schalten.
Allerdings ist blöderweise aus unerfindlichen Gründen standardmàßig auch
kein Mixerprogramm installiert, das mußt du also ebenfalls erst
nachinstallieren.

Ähnliche fragen