häusliche 'Schmutz'strahlung

21/12/2007 - 08:18 von Benno Hartwig | Report spam
Handys, schnurlose Telefone, WLAN...
es gibt so einige hàuslichen Strahler,
mit deren Strahlung man tàglich zu tun hat.
(Strahlung von anderen Quellen kommt hinzu)
Ich denke mal nur an elektromagnetischen Strahlung.

Wie sieht eigentlich die Strahlungsstàrke
von anderen möglichen Strahlern aus, ich denke
dabei gerade mal an jedes Geràt das Funken
produziert. Kann man vergleichend die
Strahlungsstàrke von
- Waschmaschinen
- Staubsaugern
- Bohrern
- Mixern
- Rasierern
- oder auch Zündkerzen
etc. einordnen?

Vor einigen Jahren noch hat deren Betrieb sehr
massiv den Radioempfang gestört.
(Wenn Muttern staubsaugte konnte ich das
Aufnehmen der Hitparade vergessen!)
Das ist aber seit einiger Zeit IMHO besser.

Geht angesichts der dauernd verànderten
Stromstàrken auch von dem ganz normalen
220V-Netz im Haus nennenswert EM-Strahlung aus?

Ist derartige Strahlung heute deutlich geringer
als die von Handys, Schnurlosen etc.?

Benno
(ist diese Group eigentlich der richtige Ort für
diese Frage?)
 

Lesen sie die antworten

#1 Franz Glaser (G)
21/12/2007 - 09:00 | Warnen spam
On 21 Dez., 08:18, "Benno Hartwig" wrote:
Handys, schnurlose Telefone, WLAN...
es gibt so einige hàuslichen Strahler,
mit deren Strahlung man tàglich zu tun hat.
[...]
Ist derartige Strahlung heute deutlich geringer
als die von Handys, Schnurlosen etc.?

Benno
(ist diese Group eigentlich der richtige Ort für
diese Frage?)



aber sücha - nachdem du von der dsp hierher gepilgert
bist.
HIER sind die §§ - Experten fürs Elektrische.

IMHO sind sie nicht deutlich geringer, sie sind nur
besser strafbar erfaßt. Die Meßmethoden sind genauer
definiert und der Aufwand ist höher für die Einführung
von Geràten auf dem Markt.

Die früheren Dreckschleudern sind wenigstens out aber
die Summe ist durch die Anzahl der vielen verwendeten
(öffentlich und privat) Geràte ... Schwamm drüber.

Servas :-)

Ähnliche fragen