Hausnetz: Messung& co

11/08/2010 - 20:51 von Susan Seitz | Report spam
Hi,

mal folgende Laienfrage zum Hausnetz an Euch:

Bei mir in der Wohnung baumelt standardmàßig L1, N und PE von der Decke.

1) Nun misst bzw. sucht man mit den Duspol Phase & co und schließt dann die
neue Deckenlampe an. Soweit so gut. Bei PE leuchtet es mir ja noch ein, aber
warum ist es eigentlich wichtig/entscheidend, dass Phase am L1-Anschluss und
N am N-Anschluss des Verbrauchers (hier: Lampe) angeschlossen wird?

Da es sich um Wechselspannung handelt, dreht sich doch die Stromrichtung
ohnehin 50 mal pro Sek.? Wo ist mein Denkfehler?

2) Ein DMM ist ja - weil hochohmig - nach allem was ich hierzu lesen konnte,
ungeeignet zum Prüfen der Leitungen. Trotzdem: Ist es für den Menschen
gefàhrlich mit dem DMM hier zu messen oder sind "nur" die Meßergebnisse ggf.
wertlos? Wenn letzteres, was würde evt "falsch" angezeigt werden?

Vielen Dank für Eure Hilfe! ;-)

Viele Grüße
Susan

[Reply-Adresse wird nur sporadisch gelesen]
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kindler
11/08/2010 - 21:28 | Warnen spam
Susan Seitz wrote:
Hi,



Moin!

Bei mir in der Wohnung baumelt standardmàßig L1, N und PE von der Decke.

[..]
warum ist es eigentlich wichtig/entscheidend, dass Phase am L1-Anschluss und
N am N-Anschluss des Verbrauchers (hier: Lampe) angeschlossen wird?




Leuchten tut die Lampe auch mit vertauschten Anschlüssen. Aber man
möchte die Phase nicht am Schraubgewinde haben.

Thomas Kindler <mail+

Ähnliche fragen