HBCI Software, die einfach funktioniert

04/06/2009 - 16:06 von Frank Burmeister | Report spam
Hallo,

ich Debian Lenny fluche seit ca. 11 Uhr über dieses Mistsystem, welches
mir es nicht schafft eine einfache HBCI Lösung zu schaffen. Meiner Bank
sei dank, dass "auf einmal" PIN und TAN unsicher sind: Mit meinem
Browser hatte das aber immer geklappt...

Der Reihe nach:
1) gnucash -> liefert keine HBCI Unterstützung bei Debian Lenny. Warum
auch immer, Google half nichts. Der Menüpunkt wird nicht angezeigt.

2) kmymoney2 -> man kann zwar Konten anlegen, diese werden jedoch nicht
mit HBCI verbunden. Menüpunkt im Kontextmenü ist ausgegraut, Anwahl
nicht möglich. Auch hier half der Tipp nicht, eine Konfigurationsdatei
anzupassen, denn diese exisitiert unter Debian Lenny nicht.

3) qbankmanager -> da funktioniert die HBCI Übertragung nicht. Ist aber
auch aufgrund der hàsslichen Oberflàche nicht der erste Kandidat.

HBCI ist soweit eingerichtet (aqbanking).

Wer kennt denn eine funktionierende Lösung oder gute DEUTSCHE
Anleitungen im Netz? Moneyplex scheitert im Moment an der fehlenden
Demo Version.

Unterm Strich soll es auch "einfach" sein, da ich die Software nicht
nutzen muss, sondern ein technisch unbedarfter (was immer das heissen mag)

Sonst noch Tipps und Hinweise?

Danke für Hilfe
Gruß
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
04/06/2009 - 16:42 | Warnen spam
Hallo,

Frank Burmeister wrote:
ich Debian Lenny fluche seit ca. 11 Uhr über dieses Mistsystem, welches
mir es nicht schafft eine einfache HBCI Lösung zu schaffen. Meiner Bank
sei dank, dass "auf einmal" PIN und TAN unsicher sind: Mit meinem
Browser hatte das aber immer geklappt...



HBCI geht mit manchen Karten leider noch nicht. Mit der Karte meiner Bank
(Volksbank Solling) geht es meines Wissens nach auch noch nicht, weil die
"vorkonfigurierten SECOS Karten" noch nicht unterstuetzt werden. Ich wollte
demnaechst mal versuchen, ob es nicht mit einer entsprechenden Software
unter WINE moeglich ist (bisher boote ich fuer Online-Banking noch mal
wieder Win XP).

Der Reihe nach:
1) gnucash -> liefert keine HBCI Unterstützung bei Debian Lenny. Warum
auch immer, Google half nichts. Der Menüpunkt wird nicht angezeigt.
2) kmymoney2 -> man kann zwar Konten anlegen, diese werden jedoch nicht
mit HBCI verbunden. Menüpunkt im Kontextmenü ist ausgegraut, Anwahl
nicht möglich. Auch hier half der Tipp nicht, eine Konfigurationsdatei
anzupassen, denn diese exisitiert unter Debian Lenny nicht.
3) qbankmanager -> da funktioniert die HBCI Übertragung nicht. Ist aber
auch aufgrund der hàsslichen Oberflàche nicht der erste Kandidat.
HBCI ist soweit eingerichtet (aqbanking).



Und das hat geklappt? So dass die Authentifizierung per Chipkarte geklappt
hat? Dann muesste man das zumindest schon fuer Kmymoney und qbankmanager
zum laufen bekommen koennen (hinreichend aktuelle Versionen vorausgesetzt,
sprich Versionen, die mit der Version von aqbanking zusammenarbeiten, mit
der die Authentifizierung schon geklappt hat.

Wer kennt denn eine funktionierende Lösung oder gute DEUTSCHE
Anleitungen im Netz? Moneyplex scheitert im Moment an der fehlenden
Demo Version.



Dann solltest du vielleicht mal beim Hersteller nachfragen.

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen