HCF4049UBE durch 74HC4049 ersetzen

13/07/2012 - 15:55 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

habe gerade die Eingangsstufe meines Quarzmessgeràts gehimmelt. Die
besteht aus einem HCF4049UBE (laut Datecode von 1987), die schaut so aus:

|\
+-| >o--+-
| |/ |
| |
+--1MOhm+
| |
+--Quarz+
|
27p
|
|
==
Das ganze wird mit 5V betrieben, 100nF Abblockkondensatoren an jedem IC
und hat bis zum tragischen Ableben des 4049 traumhaft funktioniert.
Alles schön gesockelt, aber ich habe keinen 4049UBE mehr, sondern
nurnoch einen ST M74HC4049. Damit funktioniert die Schaltung allerdings
nicht, wenn ich das Oszi (1:100 Tasktopf!) hinhalte dann schwingt es
teilweise irgendwo von 20MHz-100Mhz statt auf den 2.4576 MHz, die ich
testweise rangelötet habe.

Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte? Oder soll ich die
Schaltung gleich durch etwas verlàsslicheres ersetzen? Ich messe nur
Grundtonquarze.

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Bauer
13/07/2012 - 16:06 | Warnen spam
On 13.07.2012 15:55, Johannes Bauer wrote:
Hallo Gruppe,

habe gerade die Eingangsstufe meines Quarzmessgeràts gehimmelt. Die
besteht aus einem HCF4049UBE (laut Datecode von 1987), die schaut so aus:

|\
+-| >o--+-
| |/ |
| |
+--1MOhm+
| |
+--Quarz+
|
27p
|
|
==>
Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte?



Ich sollte noch erwàhnen, was ich probiert habe: Widerstand von 100kOhm
bis 1MOhm durchprobiert, noch einen zweiten 27pF an den Ausgang gegen
Masse gehàngt. Hat beides nichts geholfen.

Viele Grüße,
Johannes

Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$

Ähnliche fragen