HD-DVD als Backupmedium geeignet?

01/10/2007 - 16:00 von Frank Streitz | Report spam
Ich habe zwar keinen HD-Fernseher, aber wegen der riedigen Speichergröße
überlege ich mir doch evtl. einen HD-DVD-Recorder zuzulegen. Ist so ein
Teil als Backupmedium geeignet, oder gibt es die gleichen Probleme
(Haltbarkeit) wie bei DVD-RW?

BTW: Gibt es für die Teile überhaupt schon Linuxtreiber?

Gruß, Frank
gpg public key available from keyservers
 

Lesen sie die antworten

#1 Heike C. Zimmerer
01/10/2007 - 16:55 | Warnen spam
Frank Streitz writes:

Ich habe zwar keinen HD-Fernseher, aber wegen der riedigen Speichergröße
überlege ich mir doch evtl. einen HD-DVD-Recorder zuzulegen. Ist so ein
Teil als Backupmedium geeignet, oder gibt es die gleichen Probleme
(Haltbarkeit) wie bei DVD-RW?

BTW: Gibt es für die Teile überhaupt schon Linuxtreiber?



Gibt es für die Teile überhaupt schon R/W-Medien? Einmal
beschreibbare gibt es. Das GB ist mehrfach teurer als auf Platte
(IIRC um die 30$ die beschreibbare HD-DVD, bei reduzierter Kapazitàt -
ganz grob überschlagene Größenordnung: 5mal soviel, und das für ein
Einweg-Medium). Gleichviel Speicher auf sauber aufbewahrten HD-DVD-
oder Blu-ray-Scheiben frisst auch mehr Raum als eine Platte im
Wechselrahmen. Das Brennen dauert Stunden.

Es kann doch nur billiger und besser werden. Gibt es also einen guten
Grund dafür?

Und was die Versprechungen bezüglich Haltbarkeit anbelangt:
Praktische Erfahrungen kann es noch keine geben. Sollen die
Hersteller sich schlechter aufstellen als bei CD/DVD, die einfacher in
den Griff zu bekommen sind, wo Erfahrungen vorliegen und trotzdem
illusorische Versprechungen gemacht wurden und werden?

(Aber bei Sonys Blu-Dingern bekommst Du wenigstens vielleicht einen
kostenlosen Rootkit beigelegt.)

Ähnliche fragen