HDD Mediaplayer

22/11/2007 - 21:00 von Matthias | Report spam
Hallo NG,

hat jemand von euch schon Erfahrungen, ob sich sog. HDD Mediaplayer wie z.B.
der FREECOM HDD NW MEDIAPLAYER350 250GB WLAN per Linux übers Netzwerk
ansprechen oder gar beschreiben lassen. In den Artikelbeschreibungen der
Hersteller werden immer nur WinzigWeich und Macintoy OSes genannt.
Die NAS Funktion der Geràte dürfte ja kein Problem für Linux sein. Wie sieht
es jedoch mit deren Dateisystem aus. Wen die HDD Player Platten mit 1/2 TB
aufnehmen, sprechen sie diese doch über NTFS an, da ja bei VFAT schon bie
32 GB Sense ist.

Danke schon mal für Tipps..

Regards

Matthias
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
23/11/2007 - 08:01 | Warnen spam
Matthias wrote:

Hallo NG,

hat jemand von euch schon Erfahrungen, ob sich sog. HDD Mediaplayer
wie z.B. der FREECOM HDD NW MEDIAPLAYER350 250GB WLAN per Linux übers
Netzwerk ansprechen oder gar beschreiben lassen. In den
Artikelbeschreibungen der Hersteller werden immer nur WinzigWeich und
Macintoy OSes genannt. Die NAS Funktion der Geràte dürfte ja kein
Problem für Linux sein. Wie sieht es jedoch mit deren Dateisystem aus.



Das bekommst Du nicht zu Gesicht, wenn es über das Netzwerk freigegeben
wird, das ist also egal.

Wen die HDD Player Platten mit 1/2 TB aufnehmen, sprechen sie diese
doch über NTFS an, da ja bei VFAT schon bie 32 GB Sense ist.



Falsch, FAT32 làßt sich auch auf größeren Partitionen einsetzen.
Microsoft làßt Dich nur aus purer Bosheit keine größeren Partitionen
mit FAT32 partitionieren, mit Linuxtools geht das problemlos - und die
sind dann auch unter Windows problemlos les- und schreibbar.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen