HDD in Schlepptop wird nicht erkannt

06/08/2010 - 19:07 von Franz Conradi | Report spam
Erst mal, wenn es eine bessere deutsche NG für mein Thema gibt, bitte ich um
Tips und entschuldige mich dann auch mal gleich. ;-)

So, mein Problem: Ich verfüge über ein IBM/Lenovo R52, das ich mit einer
größeren Festplatte aufrüsten wollte. Die installierte Festplatte (40GB)
konnte ich nur mit wirklich brutaler Gewalt aus dem Laptop rausziehen. Das
war nicht normal, ich habe schon öfters bei anderen Laptops/Notebooks
Festplatten ohne Probleme ausgewechselt. Mit anderen Worten, ich weiß wie
das geht! Als ich die besagte Festplatte dann draußen hatte, überprüfte ich
sie mit Hilfe eines USB-Adapters an meinem PC und sie war völlig in Ordnung.
An einen normalen Einbau war dann allerdings nicht mehr zu denken. Ich mußte
die Kiste aufschrauben, die HDD dann wieder einbauen. Aber auch da war
wieder Brutaltàt vonnöten. Der Schacht an diesem Geràt ist einfach
sch***eng. Und jetzt erkennt das BIOS die HDD nich mehr. Ich kann mit einer
Servise-CD starten, könnte dann sogar über USB auf die Festplatte zugreifen
aber das ist ja wohl nicht Sinn der Sache. Ich glaube, daß da irgend so ein
IDE-Dingens den Bach runter gegangen ist.

BTW. Die Pins sind in Ordnung und auch nicht verbogen!

Frage an die Experten: Hat es einen Sinn den Laptop in Reparatur zu geben -
ich selbst getraue mich da nicht mehr ran - oder ist das Geràt reif, um die
Komponenten in einem bekannten Internet-Ramschladen zu verschleudern? Mir
tàte das ganz furchtbar leid, denn mir genügte dieses Ding für meine Zwecke
vollkommen.

Franz
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Graf
06/08/2010 - 21:32 | Warnen spam
Erst mal, wenn es eine bessere deutsche NG für mein Thema gibt, bitte
ich um Tips und entschuldige mich dann auch mal gleich. ;-)

So, mein Problem: Ich verfüge über ein IBM/Lenovo R52, das ich mit
einer größeren Festplatte aufrüsten wollte. Die installierte
Festplatte (40GB) konnte ich nur mit wirklich brutaler Gewalt aus dem
Laptop rausziehen. Das war nicht normal, ich habe schon öfters bei
anderen Laptops/Notebooks Festplatten ohne Probleme ausgewechselt. Mit
anderen Worten, ich weiß wie das geht! Als ich die besagte Festplatte
dann draußen hatte, überprüfte ich sie mit Hilfe eines USB-Adapters an
meinem PC und sie war völlig in Ordnung. An einen normalen Einbau war
dann allerdings nicht mehr zu denken. Ich mußte die Kiste
aufschrauben, die HDD dann wieder einbauen. Aber auch da war wieder
Brutaltàt vonnöten. Der Schacht an diesem Geràt ist einfach sch***eng.
Und jetzt erkennt das BIOS die HDD nich mehr. Ich kann mit einer
Servise-CD starten, könnte dann sogar über USB auf die Festplatte
zugreifen aber das ist ja wohl nicht Sinn der Sache. Ich glaube, daß
da irgend so ein IDE-Dingens den Bach runter gegangen ist.

BTW. Die Pins sind in Ordnung und auch nicht verbogen!

Frage an die Experten: Hat es einen Sinn den Laptop in Reparatur zu
geben - ich selbst getraue mich da nicht mehr ran - oder ist das Geràt
reif, um die Komponenten in einem bekannten Internet-Ramschladen zu
verschleudern? Mir tàte das ganz furchtbar leid, denn mir genügte
dieses Ding für meine Zwecke vollkommen.



Der Schacht ist weder eng, noch sitzt die HDD wirklich fest. Ich hab das
gerade einem original R52 ausprobiert.
Da muss was kaputt gegangen sein, ich vermute der Anschluß ist verbogen
oder hat sich von der Platine gelöst.

Den kaputten Laptop würde ich für 30 € nehmen. So haben wir nun doch
noch im Sinne der Gruppe gehandelt ;-)

Stefan Graf

Ähnliche fragen