HDD schnell sichern

08/02/2015 - 15:42 von Magnus Warker | Report spam
Hi,

ich möchte eine HDD auf ein mit cryptsetup gemaptes Volume sichern.
Im Moment verwende ich rsync, aber das ist sehr langsam.

Im Prinzip ist ein inkrementelles Sichern nicht unbedingt erforderlich.

Was wàre dann das Mittel der Wahl? Einfach cp -r, sichern mit tar oder
sektorweise mit dd?
Was hat sich bewàhrt?

Danke
Magnus
 

Lesen sie die antworten

#1 Diedrich Ehlerding
08/02/2015 - 16:01 | Warnen spam
Magnus Warker meinte:

Im Prinzip ist ein inkrementelles Sichern nicht unbedingt erforderlich.

Was wàre dann das Mittel der Wahl? Einfach cp -r, sichern mit tar oder
sektorweise mit dd?
Was hat sich bewàhrt?



Die einzige Antwort, die es darauf geben kann, ist: je nachdem ...

Es kommt insbesondere darauf an, wie voll deine Platte ist (also wieviel
Platz in dem Filesystem tatsàchlich belegt ist), wie viele Dateien das
sind und wie groß diese Dateien typischerweise sind.

dd ist dann sinnvoll, wenn die Platte bzw. die Partition, die du sichern
willst, zum großen Teil auch belegt ist. Insbesondere wenn da sehr viele
kleine Dateien in tiefen Directorystrukturen die Platte belegen, wird eine
dateiorientierte Vollsicherung deutlich langsamer sein (mit kleineren
Blöcken arbeiten als dd, viele Kopfbewegungen anstatt sequentieller
Arbeitsweise). Auch rsync muss sich durch all diese Directories quàlen,
und wenn sich viel geàndert hat, muss er auch all die vielen kleinen
Dateien einzeln kopieren.

Wenn es sich andererseits um eine große Platte - sagen wir 4 TB - handelt,
und du hast nur 1TB davon belegt, bestehend aus 250 Videodateien von je 4
GB, dann würde dd trotzdem auch die unbenutzten 3 TB lesen wollen, aber cp
oder tar nur die 100 GB - und die wegen der großen Dateien letztlich
genausoschnell wie dd die 100 GB lesen würde; also in einem Viertel der
Zeit, die dd braucht.

Du sagst, rsync sei sehr langsam - wie langsam sit "sehr langsam"? Du
könntest vielleicht mal messen, wie lange rsync braucht, und daraus sowie
aus dem im Fileystem belegten Platz eine Datenrate ausrechnen. Dann
schaust du, was du mit dd für eine Datenrate erreichst (bs=1M oder so
nicht vergessen) und rechnest nach, wie lange es dauern würde, die ganze
Platte abzusaugen.

Wenn du mit dd sicherst, solltest du allerdings mindestens zwei
Zielplatten haben - die Sicherung von gestern und die von vorgestern, die
heute überschrieben wird. Oder eben die von vorletztem Monat und von
diesem Monat; je nachdem wie hàufig du die sicherung aktualisieren willst.
Nicht dass dir just wàhrend der Sicherung das Original kaputtgeht ...

Diedrich
pgp-Key (RSA) 1024/09B8C0BD
fingerprint = 2C 49 FF B2 C4 66 2D 93 6F A1 FF 10 16 59 96 F3
HTML-Mail wird ungeleſen entſorgt.

Ähnliche fragen