hdparm buffsize=o

21/06/2012 - 05:04 von Robert Bayer | Report spam
Moin Moin,

ich bin jetzt seit zwei Tagen am Schrauben, Googlen und Verzweifeln:-(
Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen...

Ursprung:
OpenSuse 10 irgendwas, AMD Athlon 1200 MHz mit folgender
Festplatten-Konfiguration:

Systemplatte: ST340014A (40 GB) an onboard IDE-Kanal

Controller:
2 x Dawicontrol mit SI124-Chipsatz-Treiber

Festplatten:
4 x Samsung HD103UJ (1TB)
1 Hitachi HD572202 (2TB)
1 x Seagate ST33000651AS (3TB - aufgeteilt auf 1x2TB und 1x1TB)

Datendurchsatz (aus Erinnerung):
HD103UJ->Seagate (1TB) = 50 MB/s
HD103UJ->Hitachi (2TB) = 48 MB/s
HD103UJ->Seagate (3TB) = 50 MB/s

Nun ist mir die Seagate abgeraucht und ich wollte sie durch zwei
Seagate Barracuda ST2000DL003 (2TB) ersetzen, doch das System hat die
Platte zwar erkannt, jedoch (unter hdparm festgestellt) mit 0 freien
Sektoren, also kein Platz für irgendwelche Partitionen mehr:-(

Nach Tausch (vorheriger langen Kopie-Aktionen) mit Seagate ST200VX002
(die in meinem Desktop-Rechner steckten) tat nun alles, erstmal.
Bis ich anfing, die Platten zu beschreiben, ich komme über eine
Schreibrate von ca. 20 MB/s nicht hinaus. Die Leserate ist ca. 50 MB/s.

hdparm -i schreibt nun:

linux:/etc/sysconfig # hdparm -i /dev/sdb

/dev/sdb:

Model=ST2000VX002-1AH166, FwRev=CV01, SerialNo=5YD5G723
Config={ HardSect NotMFM HdSw>15uSec Fixed DTR>10Mbs RotSpdTol>.5% }
RawCHS383/16/63, TrkSize=0, SectSize=0, ECCbytes=4
BuffType=unknown, BuffSize=unknown, MaxMultSect, MultSect=off
CurCHS383/16/63, CurSects514064, LBA=yes, LBAsects907029168
IORDY=on/off, tPIO={min:120,w/IORDY:120}, tDMA={min:120,rec:120}
PIO modes: pio0 pio1 pio2 pio3 pio4
DMA modes: mdma0 mdma1 mdma2
UDMA modes: udma0 udma1 udma2 udma3 udma4 *udma5 udma6
AdvancedPM=yes: unknown setting WriteCache=disabled
Drive conforms to: unknown: ATA/ATAPI-4,5,6,7

* signifies the current active mode


Für mich sah das so aus, das mein Kernel den Cache der Platten
nicht erkennt. Deshalb habe ich gerade in mehr oder weniger viel
Arbeit das System komplett neu mit OpenSuse 12.1 ausgestattet,
Resultat: dito:-(

Ich habe einen Datendurchsatz von
HD103UJ->Seagate (1TB) = 50 MB/s
und
Seagate ST2000VX002 (2TB) -> Seagate (1TB) = 20 MB/s

Wenn ich über smbfs kopiere, stelle ich fest, dass ich einen dauernden
Einbruch der Geschindigkeit habe, also sieht es für mich so aus als ob
der Schreibcache (wie bei hdparm gesehen) komplett fehlt.
Gibt es nun eine Möglichkeit, den Schreibcache unter openSuse
einzustellen?
Oder sonstige Ideen zur Problemlösung?

Vielen Dank für Eure Gehirnwindungen, ich weiß das zu schàtzen...

Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
21/06/2012 - 08:36 | Warnen spam
Robert Bayer schrieb:

Ich habe einen Datendurchsatz von
HD103UJ->Seagate (1TB) = 50 MB/s
und
Seagate ST2000VX002 (2TB) -> Seagate (1TB) = 20 MB/s



Welche Platte hàngt denn an welchem Controller? Und was sagt dmesg denn
zu den Controllern und den Platten?

Gruß
Henning

Ähnliche fragen