hdparm und SSD

06/02/2015 - 14:39 von Lars Behrens | Report spam
Hallo zusammen,

werde demnàchst eine zweite SSD in ein Laptop einbauen, auf der nur
Daten liegen, die nicht regelmàßig gebraucht werden sondern nur
sporadisch. Um Strom zu sparen würde man eine HD da mit hdparm
in Standby schicken.

Weiß jemand, wie das bei einer SSD ist? Gibts das da, braucht man das
überhaupt, schadet es gar?

Klar dreht sich da kein Eisen, aber evtl. kann man ja doch Strom sparen?
Danke schonmal für Hinweise.

Cheerz,
Lars
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
06/02/2015 - 16:28 | Warnen spam
Hallo!

On 06.02.15 14.39, Lars Behrens wrote:
werde demnàchst eine zweite SSD in ein Laptop einbauen, auf der nur
Daten liegen, die nicht regelmàßig gebraucht werden sondern nur
sporadisch. Um Strom zu sparen würde man eine HD da mit hdparm
in Standby schicken.

Weiß jemand, wie das bei einer SSD ist? Gibts das da, braucht man das
überhaupt, schadet es gar?



Grundsàtzlich geht das bei SSDs auch. Ob es jedes Modell beherrscht, ist
eine andere Frage. Und ob es wirklich Strom spart, ebenfalls.

Klar dreht sich da kein Eisen, aber evtl. kann man ja doch Strom sparen?



Den meisten Strom sparst Du, wenn Du eine SSD ohne komprimierenden
Controller kaufst. Um 500MB/s in Echtzeit zu (de)komprimieren brauchen
die nàmlich schon einiges an Schmackes. Damit sind alle SandForce
basierten Modelle raus.

Bei der Samsung 840 bei mir im Server, kannst Du nichts sparen. Die ist
ob des alten Gehàuses mit nur 5 1/4" Schàchten im Gefrierbeutel mit
Gummiband gelandet und erwàrmt sich darin nicht messbar, so klein ist
ihr Verbrauch.


Marcel

Ähnliche fragen