Hei

17/10/2009 - 00:24 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Wie im Weller-Spitzen-Thread angekündigt, habe ich vor, den Arbeitsplatz
hier mit einer Heißluftstation aufzurüsten. Nun habe ich überhaupt keinen
Überblick, welche Typen dafür empfehlenswert sind und wovon man sich fern
halten sollte. Vermutlich gibt es dabei mindestens so heftige
Qualitàtsunterschiede, wie bei den normalen Lötstationen.

Mit etwas Googeln sind mir bisher die Modelle der Firma Aoyue
aufgefallen. Da gibt es eine Palette von Stationen zwischen 65 EUR und
120 EUR. Eine Kombination mit Lötkolben brauche ich nicht. Gibt es mit
den Nur-Fön-Modellen Erfahrungen? Die beschreibung preist jedes einzelne
Modell als "ideales Geràt" an ;-)

Irgendwelche Inkompatibilitàten bei den Düsen? Manche haben eine
Membranpumpe, andere eine Turbine. Macht das im Gebrauch einen
Unterschied?

Bei Reichelt gibt es eine Atten 850D für 160 EUR ist die zu empfehlen?

Bei Weller fangen die Preise für die Station bei 700 EUR an (WHA 900),
für jede einzelne Düse werden weitere 65 UER fàllig. Heißt das, dass die
Aoyue-Geràte eigentlich nur Spielzeug sind mt denen man nur unter idealen
Umstànden akzeptable Ergebnisse bekommt? Ähnlich wie normale
Lötstationen für 20 EUR, die einem das Löten verleiden können?

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Hoffmann
17/10/2009 - 02:03 | Warnen spam
On Fri, 16 Oct 2009 22:24:30 +0000 (UTC), Kai-Martin Knaak wrote:

Mit etwas Googeln sind mir bisher die Modelle der Firma Aoyue
aufgefallen. Da gibt es eine Palette von Stationen zwischen 65 EUR und
120 EUR. Eine Kombination mit Lötkolben brauche ich nicht. Gibt es mit
den Nur-Fön-Modellen Erfahrungen? Die beschreibung preist jedes einzelne
Modell als "ideales Geràt" an ;-)

Irgendwelche Inkompatibilitàten bei den Düsen? Manche haben eine
Membranpumpe, andere eine Turbine. Macht das im Gebrauch einen
Unterschied?



Ich habe eine Aoyue 852, die jetzt schon wider Erwarten einige
Jahre gelegentlichen Gebrauchs durchhàlt.

Die Membranpumpe macht allerdings einen _schrecklichen_ Làrm,
das nervt, weil das Ding darauf besteht, nach dem Ausschalten
den Heizer auf unter 70° kühl zu pusten, und mit der kleinen
Düse, die ich normalerweise verwende, kann das dauern.

Die Heißluftstation hat übelst nach Chemie gestunken als sie
angeliefert wurde. Ich habe sie damals erst mal einen Monat
in die Garage verbannt.

Früher oder spàter leiste ich mir so ein Weller-Teil mit
Stickstoff aus der Flasche, aber es gibt jetzt keinen akuten
Handlungsbedarf.

Gruß, Gerhard

Ähnliche fragen