Heizung für die Bildröhre

14/02/2015 - 22:41 von Holger | Report spam
Vielleicht hat hier ja noch jemand Plan davon: Sony heizt in seinen
alten Monitoren die Bildröhren mit 5 Volt Gleichspannung, aber in
Röhrenfernsehern nimmt man lieber Wechselspannungen an dieser Stelle,
teilweise via Wicklung auf dem Zeilentrafo. Gibt es einen speziellen
Grund dafür, daß Sony mit Gleichspanungen arbeitet?

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
14/02/2015 - 22:45 | Warnen spam
"Holger" schrieb im Newsbeitrag
news:mbofe1$dco$
Vielleicht hat hier ja noch jemand Plan davon: Sony heizt in seinen alten
Monitoren die Bildröhren mit 5 Volt Gleichspannung, aber in
Röhrenfernsehern nimmt man lieber Wechselspannungen an dieser Stelle,
teilweise via Wicklung auf dem Zeilentrafo. Gibt es einen speziellen Grund
dafür, daß Sony mit Gleichspanungen arbeitet?



Hi,
Sony war stolz drauf, "Studioqualitàt" zu bauen. Da kann man es nicht
gebrauchen, wenn direkt neben dem Kabelhaufen diverser Mikros und
Regelbànken starke Magnetfelder wabern.
Soweit möglich wurde also mit Gleichspannungen gearbeitet und abgeschirmt.
Typisch waren dann auch die eher würfeligen Gehàuse, unter denen fette
Blechkàfige steckten.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen