Forums Neueste Beiträge
 

Henry Cavendish : " Nur mithilfe der Schwerkraft werden die Engl

24/07/2011 - 12:52 von Hase C | Report spam
Der verehrte Herr Pofessor Sizmann fragte mich : " Na, was hat der
Henry Cavendish denn wohl so in seinem Leben gemacht ? " .. und
obwohl ich die Antwort nicht wußte ließ er mich durch's Vordiplom
durchkommen.

Henry Cavendish (* 10. Oktober 1731 in Nizza; † 24. Februar 1810 in
London) war ein britischer Naturwissenschaftler. Bekannt ist er vor
allem für die Entdeckung des Elements Wasserstoff und der ersten
experimentellen Ermittlung der mittleren Dichte der Erde, welche in
weiterer Folge die Bestimmung der Gravitationskonstanten ermöglichte.

Henry Cavendish war der Sohn von Lord Charles Cavendish (ein Sohn von
William Cavendish, 2. Duke of Devonshire) und Lady Ann Grey (Tochter
von Henry Grey, 1. Duke of Kent). Die Familie Cavendish gehörte zum
alteingesessenen Adel und war mit vielen anderen bedeutenden
Adelsfamilien in Großbritannien eng verbunden. Seine Mutter starb 1733
nach der Geburt seines Bruders Frederick.

Im Alter von 11 Jahren war Cavendish ein Schüler von Newcome's School
in Hackney, eine der größten und anerkanntesten Privatschulen des 18.
Jahrhunderts. Anschließend besuchte er 1749 bis 1753 die University of
Cambridge, ohne einen Abschluss zu machen. Nach einer Reise mit seinem
Bruder durch Europa lebte er zusammen mit seinem Vater bis zu dessen
Tod 1783 in Soho (London). Wàhrend dieser Zeit führte er seine
elektrischen und die meisten chemischen Forschungen durch. Er begann
dabei als Assistent seines Vaters, der selbst wissenschaftliche
Experimente durchführte. Mit 40 Jahren erbte Henry Cavendish ein
großes Vermögen, das es ihm ermöglichte, seine wissenschaftlichen
Studien weiterzuführen. Nach dem Tod seines Vaters zog er in eine
Villa nach Clapham Common, wo er ein großes Experimentierlabor und
eine Bibliothek einrichtete. Abgesehen davon ànderte sich durch die
Erbschaft kaum etwas an seinem bescheidenen Lebensstil.

Cavendish legte ein exzentrisches Verhalten an den Tag. Frauen und
Fremden gegenüber war er àußerst schüchtern und er vermied es, mit
ihnen überhaupt zu sprechen. Er war ein großgewachsener Mann mit einer
schrillen, dünnen Stimme und trug als Kleidung einen abgetragenen,
verblassten, violetten Samtanzug und einen Dreispitz aus dem
vorherigen Jahrhundert. Er war ein wortkarger Einzelgànger. Seinem
Haushàlter gab er Anweisungen in schriftlicher Form. Die einzige
soziale Verpflichtung, die er einging, war die Mitgliedschaft im Royal
Society Club, dessen Treffen er regelmàßig besuchte.

Cavendish führte unzàhlige wissenschaftliche Studien und Experimente
durch, von denen allerdings die meisten zu seinen Lebzeiten
unveröffentlicht blieben. Wàhrend seines ganzen Lebens hat er nur 20
Artikel und kein einziges Buch veröffentlicht. Erst lange nach seinem
Tod, gegen Ende des 19. Jahrhunderts, beschàftigte sich James Clerk
Maxwell mit den Forschungen von Cavendish und erkannte, dass viele
wissenschaftliche Errungenschaften von Henry Cavendish bereits
vorweggenommen worden waren, so zum Beispiel das Ohmsche Gesetz, das
Dalton-Gesetz, das Gesetz von Gay-Lussac und die Prinzipien der
elektrischen Leitfàhigkeit.

Cavendish starb 1810 in seinem 78. Lebensjahr. Er wurde in der
Kathedrale von Derby begraben und hinterließ seinen Verwandten ein
großes Vermögen. Der Wissenschaft vermachte er kein Geld, was seine
Erben spàter korrigierten, indem sie 1871 Geld zum Aufbau des
Cavendish-Laboratorium genannten Physik-Fachbereichs der University of
Cambridge stifteten.
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
24/07/2011 - 13:17 | Warnen spam
"Hase Càsar" schrieb ein Plagiat

["Cavendish war der Sohn von Lord Charles"]



<http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Cavendish>


Lieber Gerald,

wenn sich jemand für das Thema interessieren würde, kann er jederzeit
Google anschmissen.

Weshalb mußt Du die Gruppe mit Plagiaten aus Wikipedia zukotzen?
Jeder Moderator hàtte Deinen Beitrag sofort entsorgt.

Ciao, A.W.

Ähnliche fragen