Heraeus zentralisiert die Produktklassifizierung mit dem Global Product Master von Amber Road

09/02/2016 - 14:00 von Business Wire

Heraeus zentralisiert die Produktklassifizierung mit dem Global Product Master von Amber RoadDer global agierende Edelmetall- und Technologiekonzern macht den ersten Schritt hin zu einer umfassenden GTM-Lösung.

Die deutsche Heraeus-Gruppe, ein Technologiekonzern mit Hauptsitz in Hanau, hat die Global Product Master-Lösung von Amber Road (NYSE: AMBR) implementiert. Das gab der führende Anbieter von Global Trade Management (GTM)-Software soeben bekannt.

Das 165 Jahre alte Familienunternehmen ist heute weltweit aktiv und gliedert sich in 11 internationale Business Units. Um sein globales Wachstum optimal zu stützen, etablierte der Konzern eine gezielte Global Trade Management-Strategie. Startpunkt des langfristigen Programms ist die Verbesserung der Produktklassfizierung in der gesamten Gruppe: Die größtenteils manuelle und oft redundante Klassifizierung in einzelnen Business Untits soll von einem einheitlichen Prozess abgelöst werden. Grundlage ist das Global Product Master, das sämtliche Produktdaten zentralisiert und sie für einwandfreie Handelstransaktionen, genaues Reporting und die automatisierte Zusammenarbeit mit externen Partnern bereitstellt.

Das Global Product Master von Amber Road garantiert Heraeus die exakte Klassifizierung des kompletten Produktportfolios in einem lückenlos dokumentierten Standardprozess. Das Unternehmen erschließt damit Kostenvorteile und Effizienzen entlang der gesamten Lieferkette, da künftig unnötige Unterbrechungen und aufwändige Gegenmaßnahmen vermieden werden. Die Lösung macht Produktinformationen Supplychain-übergreifend nachverfolgbar – innerhalb des Konzerns, aber auch bei den Handelspartnern.

„Amber Road passt ideal zu unserem Großprojekt, sämtliche Aspekte der Zoll- und Handelscompliance zu zentralisieren,“ erklärt Tobias Bahr, Leiter Int. VAT, Customs & Export Control und Senior Tax Manager Int. bei der Heraeus Holding GmbH. „Und da die Produktklassifizierung Teil einer umfassenden Global Trade Management-Lösung ist, können wir einerseits klein anfangen, haben aber andererseits eine klare Roadmap, wie wir Schritt für Schritt unser geplantes durchgängiges Handelsmanagement realisieren können. Am Ende wird Amber Road vollständig mit SAP integriert sein.“

Ein weiterer Grund für die Wahl: der einzigartige Handels-Content, der hinter allen Amber Road-Lösungen steht. Er bietet Zollsätze und Steuern, HS-Codes sowie Sanktions- und Embragoinformationen tagesaktuell aus 145 Handelsnationen. Zusammen mit den fehlerfreien Masterdaten ermöglicht er die weitgehende Automatisierung der Exportkontrolle – einschließlich Präferenzberechnungen zur besseren Nutzung von Handelsabkommen.

„Wir merken: Immer mehr Unternehmen implementieren zusätzlich zu ihrem ERP eine Global Trade Management-Plattform“, erläutert Rick Meyer, Vertriebsleiter EMEA bei Amber Road. „Dass dabei Lösungen bevorzugt werden, die neben der Software auch gleich den Zugriff auf aktuelle Daten bieten, ist Teil des Trends. Für Initiativen wie das End-to-End-Handelsmanagement bei Heraeus ist dies sogar Voraussetzung.“

About Amber Road

Erklärtes Ziel von Amber Road (NYSE: AMBR) ist es, das Management globaler Lieferketten und weltweiter Handelsbeziehungen zu revolutionieren. Der führende Anbieter Cloud-basierter Global Trade Management (GTM)-Lösungen automatisiert sämtliche Supplychain-Phasen – Beschaffung, Logistik, Ein- und Ausfuhr, Compliance im internationalen Handel – und realisiert so dramatische Effizienz- und Finanzvorteile. Optimiert werden die Zusammenarbeit mit Lieferanten bei Produktentwicklung, Sourcing und Qualitätssicherung, die Durchführung von Ein- und Ausfuhrkontrollen, die Erstellung internationaler Frachtpapiere, die Buchung von Logistikdienstleistern, die lückenlose Nachverfolgung von Warensendungen rund um den Globus und die Zollminimierung durch bessere Nutzung von Handelsabkommen und Außenwirtschaftszonen. Die konzernfähige Software bietet laufend aktualisiertes Handelswissen aus 145 Ländern und ein globales Supplychain-Netzwerk, das den Nutzer mit Lieferanten, Auditierungsdienstleistern, Speditionen, Zollagenturen und Transporteuren verbindet. Die als „Software as a Service“ (SaaS) bereitgestellten Lösungen basieren auf einer flexiblen Technologieplattform, mit der sich individuelle Ziele schnell und effizient umsetzen lassen.

Mehr erfahren Sie auf www.AmberRoad.de, per E-Mail an Solutions@AmberRoad.com oder telefonisch unter +49 (0)89 2000341-0.

Contacts :

Pressekontakt
Ursula Schmeling
+41 61 535 44 89
uschmeling@ufs-marcom.ch
oder
Ihr Ansprechpartner bei Amber Road
Martijn van Gils
Marketing Director EMEA
+31 631 974 901
MartijnvanGils@AmberRoad.com


Source(s) : Amber Road