HiFi-Verstärker mit Raspi pimpen?

26/06/2014 - 17:26 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Hallo NG,

in mir reift derzeit ein Gedanke, einen guten alten HiFi-Verstàrker von
Anfang der 90er (Siemens 420-Serie) mit einem Raspberry Pi intern zu
verheiraten und so zu einem netzwerkfàhigen Media-Player samt
Fernbedienung aufzurüsten.
Kennt jemand solche Projekte, oder hat es gar selber versucht?
Ich schàtze, das muss man in mehreren Stufen machen:
* Grundfunktionalitàt: Stromversorgung, Mechanik, Anschließen von Ein- und
Ausgang an einen Kanal, Netzwerk rausführen, Raspi ausschließlich per
Netzwerk bedienbar machen
* Stufe 2: Ansteuern/Mitbenutzen der vorhandenen Bedien-, Schalt- und
Anzeigeelemente (LEDs, Kanal-Relais, Front-Taster); evtl. Ersatz der
vorhandenen Logik, oder Ergànzen eines Displays => I/O-Shield
* Stufe 3: Integration in die System-Fernbedienung (Siemens
Fernbedienungs-Bus); soll sich dann bspw. wie ein Tapedeck verhalten. Dazu
müsste man was über das Protokoll erfahren und das dann mit LIRC
abbilden... ich glaube, das ist bei dem Teil relativ komplex...

Ideen und Hinweise willkommen...

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Szaktilla
26/06/2014 - 18:51 | Warnen spam
Am 26.06.2014 17:26, schrieb Ansgar Strickerschmidt:
Hallo NG,

in mir reift derzeit ein Gedanke, einen guten alten HiFi-Verstàrker von
Anfang der 90er (Siemens 420-Serie) mit einem Raspberry Pi intern zu
verheiraten und so zu einem netzwerkfàhigen Media-Player samt
Fernbedienung aufzurüsten.


...
Ideen und Hinweise willkommen...



Lass es bleiben. Der Pi bietet am analogen Audio-Ausgang eine
erbàrmliche Qualitàt. Mein Pi darf nur Player sein, weil mein Verstàrker
einen USB-Eingang hat (gibt sich als Soundkarte aus oder so).

HTH

Gregor

Ähnliche fragen