Higgs-Boson-Erkenntnisse: Physiker halten Universum fÃŒr instabil

15/10/2015 - 18:29 von Fritz | Report spam
<http://www.spiegel.de/wissenschaft/...6.html>
Zitat:
»Ist der Fund des Higgs-Bosons eine schlechte Nachricht für unser
Universum? Physik-Theoretiker glauben, dass die Masse des Teilchens in
einem Bereich liegt, der dem Kosmos ein Verfallsdatum gibt. Ein baldiges
Ende ist jedoch unwahrscheinlich.«

»Die Freude war groß, als Teilchenphysiker im Sommer 2012 am
Kernforschungszentrum Cern in Genf endlich die Entdeckung des
Higgs-Bosons verkünden konnten. Mehr als fünf Milliarden Euro hatte
allein der Bau des LHC-Beschleunigers verschlungen - Tausende Forscher
aus der ganzen Welt waren an der Konstruktion und am Betrieb des
einzigartigen Experiments beteiligt.
Das Wissenschaftsmagazin "Science" feierte das Higgs-Boson als
wissenschaftliche Entdeckung des Jahres. Doch der Fund des Teilchens
verheißt womöglich nichts Gutes für die Zukunft unseres Universums. Die
Masse des Higgs-Bosons liegt nàmlich in einem Bereich, der das Vakuum
instabil macht - und damit das Universum insgesamt.
Joseph Lykken, Theorieexperte am Fermi National Accelerator Laboratory
in den USA, hat auf der Forschertagung AAAS nun beschrieben, welches
Ende das Universum nehmen könnte. In einigen Dutzend Milliarden Jahren
könne ein zweites Universum entstehen, das rasant wachse und den uns
bekannten Kosmos zerstöre.
Das Universum sei möglicherweise instabil, dies ergebe sich unmittelbar
aus physikalischen Berechnungen, sagte Lykken in Boston - "das ist eine
schlechte Nachricht". Das Universum befinde sich am Rande der
Stabilitàt, erklàrte der Experte vom Fermi Lab. Physiker bezeichnen
diesen Zustand auch als metastabil. "In ein paar Milliarden Jahren wird
alles ausgelöscht", zitiert NBC News Lykken.«

Den vollen Artikel siehe obigen Link!

Der Nature Vol. 298 Artikel 'Is our vaccum metastable?'
<http://ctp.lns.mit.edu/Wilczek_Natu...le.pdf>

Was haltet ihr davon?

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Groteske, Persiflage, Metapher sind
keinesfalls ausgeschlossen!
 

Lesen sie die antworten

#1 xBert
15/10/2015 - 18:40 | Warnen spam
Fritz wrote:

<http://www.spiegel.de/wissenschaft/...r-halten-u
niversum-fuer-instabil-a-884216.html> Zitat:
»Ist der Fund des Higgs-Bosons eine schlechte Nachricht für unser
Universum? Physik-Theoretiker glauben, dass die Masse des Teilchens in
einem Bereich liegt, der dem Kosmos ein Verfallsdatum gibt. Ein
baldiges Ende ist jedoch unwahrscheinlich.«

»Die Freude war groß, als Teilchenphysiker im Sommer 2012 am
Kernforschungszentrum Cern in Genf endlich die Entdeckung des
Higgs-Bosons verkünden konnten. Mehr als fünf Milliarden Euro hatte
allein der Bau des LHC-Beschleunigers verschlungen - Tausende Forscher
aus der ganzen Welt waren an der Konstruktion und am Betrieb des
einzigartigen Experiments beteiligt.
Das Wissenschaftsmagazin "Science" feierte das Higgs-Boson als
wissenschaftliche Entdeckung des Jahres. Doch der Fund des Teilchens
verheißt womöglich nichts Gutes für die Zukunft unseres Universums.
Die Masse des Higgs-Bosons liegt nàmlich in einem Bereich, der das
Vakuum instabil macht - und damit das Universum insgesamt.
Joseph Lykken, Theorieexperte am Fermi National Accelerator Laboratory
in den USA, hat auf der Forschertagung AAAS nun beschrieben, welches
Ende das Universum nehmen könnte. In einigen Dutzend Milliarden Jahren
könne ein zweites Universum entstehen, das rasant wachse und den uns
bekannten Kosmos zerstöre.
Das Universum sei möglicherweise instabil, dies ergebe sich
unmittelbar aus physikalischen Berechnungen, sagte Lykken in Boston -
"das ist eine schlechte Nachricht". Das Universum befinde sich am
Rande der Stabilitàt, erklàrte der Experte vom Fermi Lab. Physiker
bezeichnen diesen Zustand auch als metastabil. "In ein paar Milliarden
Jahren wird alles ausgelöscht", zitiert NBC News Lykken.«

Den vollen Artikel siehe obigen Link!

Der Nature Vol. 298 Artikel 'Is our vaccum metastable?'
<http://ctp.lns.mit.edu/Wilczek_Natu...le.pdf>

Was haltet ihr davon?




Also mir als Physik-Kornyfàhre ist das Universum schon immer irgendwie
spanisch vorgekommen. Da stimmt was nicht.


xBert

news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen