High-side Strommessung für kleine Ströme

23/08/2012 - 16:16 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich bin fast am verzweifeln, irgendwie hatte ich mir das leichter
vorgestellt: Ich will eine High-Side Strommessung machen an einem uC,
der mit 3.3V versorgt wird. 5V Versorgung ist auch vorhanden. Den
Spannungsabfall an einem 10 Ohm Shunt will ich verstàrken. Ströme liegen
im Bereich 0-30mA.

Das habe ich erstmal mit LTSpice simuliert und aus dem Linear AN105
Schaltungen "nachgebaut". Egal welchen OP ich nehme (z.B. den LT1637 aus
Seite 8) und welche Schaltung, es kommt immer *totaler* Müll dabei
heraus: Entweder ist Strom/Ausgangsspannung hochgradig nichtlinear oder
die Dynamik in der Ausgangsspannung ist minimal (also z.B. im Bereich
0-30mA nur 1mV Änderung der Ausgangsspannung, die aber dann linear).

Ursprünglich wollte ich einen OP07 verwenden, aber mittlerweile weiß ich
gar nicht mehr, was ich da nehmen soll, weil bisher alles gescheitert
ist. Was ich probiert habe:

++
| |
| |\ |
| | \ |
S+ --200--+-|+ \ C
| +B NPN 2n3904
S- --200-|- / EOut
| / |
|/ 2kOhm
|
GND

(das ist die Schaltung aus AN105 mit LT1637).
http://www.linear.com/docs/12479

Dann noch: http://www.maxim-ic.com/images/appn...6Fig04.gif
Mit verschiedenen werten, jeweils R1=R3 und R4=R2 und das Verhàltnis
R2/R1 variiert 10, 100, 1000. R1 variiert 100, 1k, 10k, 100k Ohm.

Versorgung vom Opamp ist jeweils 5V.

Was mache ich denn fundamental falsch hier? Oder ist meine Simulation
nur Murks und die Schaltungen i.O. (verwende parametrischen Sweep über
den Strom).

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
23/08/2012 - 16:45 | Warnen spam
Am 23.08.2012 16:16, schrieb Johannes Bauer:
Hallo Gruppe,

ich bin fast am verzweifeln, irgendwie hatte ich mir das leichter
vorgestellt: Ich will eine High-Side Strommessung machen an einem uC,
der mit 3.3V versorgt wird. 5V Versorgung ist auch vorhanden. Den
Spannungsabfall an einem 10 Ohm Shunt will ich verstàrken. Ströme liegen
im Bereich 0-30mA.


Versorgung vom Opamp ist jeweils 5V.



Hallo,

ich würde statt einer Simulation die Schaltung mal kurz auf einem
Steckbrett ausmessen - es sind ja nur ein paar wenige Bauteile.

Als Schaltung würde ich ansonsten einen klassischen
Instrumentenverstàrker diskret aus drei Opamps plus einiger
Pràzisionswiderstànde verwenden. Als Opamp halt Typen auswàhlen die von
der Versorgungsspannung, der Offsetspannung, dem
Eingangssapnnungsbereich und der Gleichtaktunterdrückung her passen.



Bernd Mayer

Ähnliche fragen