Hilfe bei einer Aufgabe

01/03/2008 - 17:23 von Michael Bauer | Report spam
Hallo,

ich habe für die Aufgabe meiner Tochter (10 Klasse) 2 Lösungsansàtze und
2 verschiedene Lösungen gefunden.
Kann aber auch sein, daß ich irgendwo falsch liege.
Die Aufgabe:

Aufgabe 4 (Avogadrozahl)
Wie groß wàre die Flàche, die ein Eisenstück ( Dichte = 7,86 g/cm^3 )
der Masse m = 1,0 kg einnàhme, wenn man es zu einer einatomigen Schicht
( d = 10^-10 m ) auswalzen könnte?
Nimm an, daß die Eisenatome würfelförmig sind.

Rechne ich nur mit den Volumina komme ich auf 1,27 x 10^6 m^2

Rechne ich mit der Avogadrokonstante, komme ich auf 106929 m^2, also
eine 10erpotenz weniger.

Was stimmt?

Tschüß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Bauer
01/03/2008 - 21:00 | Warnen spam
Michael Bauer schrieb:

Rechne ich nur mit den Volumina komme ich auf 1,27 x 10^6 m^2

Rechne ich mit der Avogadrokonstante, komme ich auf 106929 m^2, also
eine 10erpotenz weniger.

Was stimmt?



Ich kann deine Ergebnisse bestàtigen, es kommen zwei verschiedene Werte
raus. Um die Flàche einer Seite eines Eisen-"Würfels" zu rechnen, habe
ich zunàschst den quadratischen Konvalenzradius (116.5pm)^2 angesetzt
und da kamen zwei völlig unterschiedliche Werte raus (bei mir 1.272e+06
m^2 mit Volumina, 1.463e+05 m^2 mit NA).

Wenn ich die Oberflàche einer Würfelflàche mit ~(343pm)^2 annehme, kommt
es richtig raus. Leute, die solche Aufgaben Schulkindern stellen gehören
bestraft. Deine Tochter tut mir leid. G8?

Viele Grüße,
Johannes

"PS: Ein Realname wàre nett. Ich selbst nutze nur keinen, weil mich die
meisten hier bereits mit Namen kennen." -- Markus Gronotte aka Makus /
Kosst Amojan / maqqusz / Mr. G / Ferdinand Simpson / Quartillia
Rosenberg in dse <45608268$0$5719$

Ähnliche fragen