Hilfe bei WLAN-Treiber

27/06/2011 - 11:17 von G | Report spam
Hallo,

es ist echt entsetzlich. Seit irgendwann bei mir 2.6.38 drauf kam geht an
meinem Laptop das WLAN ,gerade so'. Sprich es ist offenkundig alles
korrekt, aber Seiten im Browser werden abgebrochen, Downloads laufen mal
schneller mal langsamer, dann brechen sie evtl. ganz ab. Es ist das reine
Chaos, produktiv kaum einsetzbar.
Nur wie kann ich mir Hilfe verschaffen? Kann ich evtl. den neusten WLAN-
Treiber von den aktuellen Quellen selbst kompilieren und nutzen? Aber
welcher ist das? Wie finde ich raus, was ich brauche und wie ich meine
Situation hier verbessere?

lspci sagt ich hàtte eine AR928X Netzwerkkarte (Atheros Communications
Inc.).

Grüße!
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Schultheis
27/06/2011 - 18:10 | Warnen spam
Günther Frings wrote:
Hallo,

es ist echt entsetzlich. Seit irgendwann bei mir 2.6.38 drauf kam geht an
meinem Laptop das WLAN ,gerade so'. Sprich es ist offenkundig alles
korrekt, aber Seiten im Browser werden abgebrochen, Downloads laufen mal
schneller mal langsamer, dann brechen sie evtl. ganz ab. Es ist das reine
Chaos, produktiv kaum einsetzbar.
Nur wie kann ich mir Hilfe verschaffen? Kann ich evtl. den neusten WLAN-
Treiber von den aktuellen Quellen selbst kompilieren und nutzen? Aber
welcher ist das? Wie finde ich raus, was ich brauche und wie ich meine
Situation hier verbessere?

lspci sagt ich hàtte eine AR928X Netzwerkkarte (Atheros Communications
Inc.).

Grüße!



Was sagt den die Statistik der WLAN Karte zur erzielten Bruttobitrate?

Vermutlich liegt die an der unteren Grenze.

Viel wahrscheinlicher sind daher Probleme durch andere Funknutzer
in deiner Umgebung (z.B. anders WLAN, Bluetooth sowie auch analoge
Systeme in Frequenzbereich von WLAN 2, GHz / 5 GHz). Würde da mal
zu verschiedenen Zeiten einen WLAN SCAN über alle Kanàle am Laptop
Standort und am Standort vom Router machen. Darüber hinaus kann
aber auch z.B. eine Stahlbetondecke den WLAN Genuss vermiesen. Wie
ein Faradayscher Kàfig làsst die die WLAN Funkstrahlen nicht bzw.
nur in stark abgeschwàchter Stàrke durch.
Bei Stein / Holz ist diese Einschrànkung deutlich geringer.

Ab einem bestimmten Empfangspegel bzw. starken Störeinflüssen kann
selbst der beste Treiber im Computer bzw. Router nichts mehr
ausrichten.

Was kann den dein WLAN Router bzw. wie sind dessen Eigenschaften
(z.B. WLAN a,b,g,n)?
Kannst du mit einer Änderung vom WLAN Kanal, der
Antennenausrichtung oder vom Standort der Geràte eine Verbesserung
erreichen?

Alternativ könnte sonst noch Powerline in Frage kommen, wenn du
keine LAN Kabel verlegen willst oder kannst.

PS:
Wenn die eigene SSID (WLAN Funknetzname) verborgen wird, kann man
die Nachbarn bei einem normalen SCAN nicht ermitteln und Ihnen
somit bei der Wahl der WLAN Kanàle schlecht aus dem Weg gehen.
Einen Sicherheitsgewinn bringt das nicht, da Angreifer / Hacker
die SSID wàhrend aktiver Datenübertragungen trotzdem Abgreifen
können. Dagegen hilft nur ein Passwort, das ausreichend lang und
nicht z.B. in einem Wörterbuch zu finden ist.

MfG Dieter

Ähnliche fragen