Hilfe (HTML *.chm): "Die Seite kann nicht angezeigt werden." bei # im Verzeichnisnamen

21/08/2007 - 11:50 von Lutz | Report spam
Einige Hilfedateien im .chm-Format (wohl die HTML-Hilfe)
geben im Hilfefenster links die korrekte Inhaltsübersicht,
rechts aber nur eine Internetexplorermeldung:
"Die Seite kann nicht angezeigt werden."
mit nicht hilfreichen Tipps.

Es scheint, als ob das immer passiert, wenn im Pfad
der Hilfedatei ein Nummernzeichen (#) vorkommt.

Ist das irgendwo dokumentiert?

Kann man dieses Verhalten irgendwo regeln?

Gibt es noch mehr "spannender" Zeichen,
die man ansonsten normal nutzen kann?

Warum sagt mir das keiner, bevor ich meine Programme
in Kategorien (#System, #Spiel, #Internet, ...) installiert habe?


Mit freundlichen Grüßen,
Lutz
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
21/08/2007 - 12:46 | Warnen spam
Lutz schrieb:

Hallo Lutz,

Einige Hilfedateien im .chm-Format (wohl die HTML-Hilfe)
geben im Hilfefenster links die korrekte Inhaltsübersicht,
rechts aber nur eine Internetexplorermeldung:
"Die Seite kann nicht angezeigt werden."
mit nicht hilfreichen Tipps.



Rechtsklick auf die .chm Datei, unter Eigenschaften / Allgemein Zulassen
anklicken.

Falls die chm-Datei auf einem Netzlaufwerk liegt:

http://support.microsoft.com/kb/896054
http://support.microsoft.com/kb/896358

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\HTMLHelp\1.x\ItssRestrictions
neuer DWORD-Wert MaxAllowedZone = 2

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\HTMLHelp\1.x\HHRestrictions
neuer DWORD-Wert MaxAllowedZone = 2

Gibt es noch mehr "spannender" Zeichen,
die man ansonsten normal nutzen kann?



Wenn Du nur Buchstaben, Zahlen, Binde- / Unterstriche und Punkte verwendest,
bist Du auf der sicheren Seite.
Kein "Linuxer" kàme auf die Idee, Leerzeichen, # oder Klammern oder
sonstiges zu verwenden, was in der bash immer wieder zu Kopfstànden führt.
Ähnliches kannst Du auch im cmd-Fenster erleben.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen