Hilfe - keine Netzverbindung mehr

05/10/2009 - 11:25 von Fritz Müller | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe ein ganz dringendes Problem. Und habe jetzt fast den ganzen
Sonntag damit verbraten :-(

Gegeben: ehemaliger Firmenlaptop HP )XP-SP3) mit LAN/WLAN und F-SECURE

Da dieses F-SECURE total veraltet war sollte es deinstalliert werden.
Ging irgendwie aber nicht. Also hat es mein Bekannter "einfach"
irgendwie gelöscht.

Jetzt ist es weg. (Das Verzeichnis) Und alle Möglichkeiten einer
Netzverbindung auch :-(

Das WLAN findet ein Drahtlos-Netzwerk und versucht die Anmeldung.
Somit ist bewiesen, daß die WLAN-Hardware rein technisch gesehen ok
ist.

Dann kommt "Eingeschrànkte Konnektivitàt" und das war's dann. Beim
Versuch zu reparieren kommt die Meldung daß die IP nicht erneuert
werden konnte.

Da steht sowieso eine unsinnige IP drin. Keine Ahnung wo die
hingehört. Vermutlich aus dem ehemaligen Firmennetz. Zwischen der
früheren Anwendung in der Firma war das Ding bis zum Entfernen von
F-Secure im Homenetz an einer Fritzbox. Müsste also irgendwas mit 168.
haben

Die Netzwerkeinstellungen sind IMHO alle ok.

Vermutlich hàngt da jetzt noch die alte F-SECURE-Firewall
"abgeschnitten" drin und blockiert das Protokoll.

So einen Effekt hatte ich auch mal mit einer einfach gelöschten
AVM-Firewall. Die musste erst wieder installiert und dann
deinstalliert werden.

Auch der Kabel-LAN-Zugang zeigt gleiches Verhalten. Es kommt keine
IP-Vergabe zustande.

Beide Adpater habe ich schon gelöscht und neu erkennen lassen. Hilft
aber nicht.

Jetzt ist mein Latein am Ende. Wie kann man, ausser durch eine
Neuinstallation, das Netzwerk wieder reparieren?



Wahlergebnis: Ich bin unschuldig!
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
05/10/2009 - 11:36 | Warnen spam
Am 05.10.2009, 11:25 Uhr, schrieb Fritz Müller :

Jetzt ist mein Latein am Ende. Wie kann man, ausser durch eine
Neuinstallation, das Netzwerk wieder reparieren?



Ich würde mal aus der Registry alles, was irgendwie an F-Secure oder eines
seiner ehemaligen Programmverzeichnisse erinnert, von Hand suchen lassen
und entfernen. Ein Registry-Tool, das die Eintràge suchen und gebündelt
anzeigen kann, ist da von großem Vorteil - dann kannst Du sie anschließend
in einem Rutsch löschen.

Vorher ein Backup machen, ist hoffentlich klar. Und einen zusàtzlichen
Export der Registry an einen sicheren Ort.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen