Hilfe: Stromlaufplan eines Herdes

05/05/2009 - 11:03 von Jörg Barres | Report spam
Hallo da Draußen,

ich hoffe mal, ich bin hier richtig, oder welche Gruppe wàre passender?

Ich habe hier einen sehr schönen Gaggenau Ofen stehen, bei dem Oberhitze
und Grill nicht funktionieren.

Wenn ich das Heizrohr entnehme, sehe ich 5 Anschlüsse A B C D E, die
beiden Äußeren (A-E) bilden ein Heizrohr, ebenso die beiden Inneren
(B-D). Der mittlere (C) ist etwas lànger und mit dem "Gehàuse" der
Heizrohre verbunden. Erde also.

Wenn ich die Heizrohre durchmesse, habe ich 41 Ohm bei A-E und 25 Ohm
bei B-D, untereinander und zur Erde hin sind alle gut isoliert,
jedenfalls mehr als die 10MOhm, die mein Messgeràt anzeigen kann :-)

Daraus schließe ich, das die Heizstàbe in Ordnung sein müssten.

Richtig?

Messe ich einmal die Spannungen, verstehe ich es nicht so ganz.

Oberhitze an
A-E: etwa 1 Volt
B-D: etwa 1 Volt
A-C: 220V
B-C: 220V
D-C und E-C: 0 Volt (also sind D und E wohl die Nulleiter)

Grill an
genau wie oben.

Wie gehe ich denn nun am Besten weiter vor?
Hallo da Draußen,

ich habe hier einen sehr schönen Gaggenau Ofen stehen, bei dem Oberhitze
und Grill nicht funktionieren.

Wenn ich das Heizrohr entnehme, sehe ich 5 Anschlüsse A B C D E, die
beiden Äußeren (A-E) bilden ein Heizrohr, ebenso die beiden Inneren
(B-D). Der mittlere (C) ist etwas lànger und mit dem "Gehàuse" der
Heizrohre verbunden. Erde also.

Wenn ich die Heizrohre durchmesse, habe ich 41 Ohm bei A-E und 25 Ohm
bei B-D, untereinander und zur Erde hin sind alle gut isoliert,
jedenfalls mehr als die 10MOhm, die mein Messgeràt anzeigen kann :-)

Daraus schließe ich, das die Heizstàbe in Ordnung sein müssten.

Richtig?

Messe ich einmal die Spannungen, verstehe ich es nicht so ganz.

Oberhitze an
A-E: etwa 1 Volt
B-D: etwa 1 Volt
A-C: 220V
B-C: 220V
D-C und E-C: 0 Volt (also sind D und E wohl die Nulleiter)

Grill an
genau wie oben.

Ich habe dann mal die Verkabelung "analysiert" und etwas für mich
unverstàndliches gefunden.

Verfolge ich Kabel eines Heizrohrs, laufen die für mich unverstàndlich:

Phase - Temperaturregler - Wahlschalter - Ventilator - Heizrohr - Nulleiter

Der Herd ist original-verdrahtet und hat so funktioniert. Aber *alle*
Heizrohre laufen *durch* einen Ventilator (ca. 150Ohm Innenwiderstand),
den müßte es dann doch total verschmoren???

Wie gehe ich denn nun am Besten weiter vor?
Einen echten Stromlaufplan habe ich leider nicht.

Vielen Dank für eure Hinweise und Ideen.

Jörg

PS:
Ja, ich weiß daß Arbeiten an elektrischen Geràten nicht ungefàhrlich
sind :-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
05/05/2009 - 11:55 | Warnen spam
Jörg Barres schrieb:

<>

PS:
Ja, ich weiß daß Arbeiten an elektrischen Geràten nicht ungefàhrlich
sind :-)



Nicht nur gefàhrlich!

Wenn man nix oder nicht genug davon versteht, sollte man einfach die
Finger davon lassen! Und dir fehlt offensichtlich jedes nötige
ausreichende Fachwissen. Wie man an deiner Frage ja sieht.

Also lass es bitte einen Fachmann prüfen!

Ähnliche fragen