Hinzufügen oder Wiederherstellen von CALs nach Wiederbelebung nicht möglich

16/02/2008 - 13:21 von Andreas Weber | Report spam
Hallo Zusammen,

habe hier den Fall von einem Windows Server 2003 Small Business Edition R1
Standard das nach der Wiederbelebung (Hardware-Defekt, Image von der alten
HDD gezogen und auf neuer HW wiederhergestellt, leider keine Datensicherung
vorhanden [Wozu Datensicherung, wir haben doch RAID] <- ohne Worte) nur die
fünf Standard-CALs vorhanden sind, der Kunde hat 25 weitere CALs.
Es gibt zwar eine Sicherung der CALs (Stand 2004), aber wenn ich in der
Serververwaltungskonsole auf Lizenzen übertragen, hinzufügen oder
wiederherstellen klicke erscheint zwar jeweils immer der
Begrüssungsbildschirm, aber das wars dann auch schon.

Hatte einmalig im Eventlog folgende Eintràge:

Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: SBCore
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1024
Datum: 16.02.2008
Zeit: 08:18:05
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: SKRAUS1
Beschreibung:
Aufgrund erheblicher Änderungen an der Hardwarekonfiguration entspricht der
Computer nicht mehr dem Endbenutzer-Lizenzvertrag. Es steht nur eine
Mindestanzahl an Clientzugriffslizenzen (CALs) zur Verfügung, bis Sie die
bestehenden CALs auf die neue Hardware übertragen haben. Klicken Sie auf
Start, gehen Sie zu "Verwaltung", klicken Sie auf "Lizenzierung", und
klicken Sie dann auf "Lizenzen übertragen", um die bestehenden CALs auf die
neue Hardwarekonfiguration zu übertragen.

Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: SBCore
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1009
Datum: 16.02.2008
Zeit: 09:41:38
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: SKRAUS1
Beschreibung:
Der Lizenzspeicher für die Clientzugriffslizenzen ist ungültig und konnte
nicht aus einer automatischen Sicherung wiederhergestellt werden. Bis ein
gültiger Lizenzspeicher wiederhergestellt ist, ist nur die Mindestanzahl von
Clientzugriffslizenzen verfügbar. Weitere Information erhalten Sie in der
Hilfe zum Lizenzierungs-Snap-In.

Nun habe ich bereits die Dateien "Llsuser.lls", "Cpl.cfg" und "licstr.cpa"
unbenannt, zuvor den Lizenprotokollierungsdienst beendet, anschl. wieder neu
gestartet.
"regsvr32 licdll.dll" wurde auch schon versucht.
Kompleter Server neustart blieb auch ohne Wirkung.
Alles ohne Wirkung, ausser

Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: SBCore
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1016
Datum: 16.02.2008
Zeit: 11:22:30
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: SKRAUS1
Beschreibung:
Es wurde ein neuer Lizenzspeicher für die Clientzugriffslizenzen
hergestellt.

Aber wiederherstellen, übertragen oder hinzufügen funktioniert immer noch
nicht, isst nach wie vor genauso wie oben beschrieben.

Jetzt kommt die berühmte Frage: Was tun?
Was passiert im schlimmsten Fall, können dann nur fünf Mitarbeiter auf den
Server zugreifen?

Alle anderen Dienste scheinen den Vorfall "überlebt" zu haben und die
Windows-Aktivierung wurde bereits erfolgreich durchgeführt.

Vielen Dank im voraus.

Gruss,

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Weber
16/02/2008 - 14:30 | Warnen spam
So, das Ganze ist gelöst:

http://support.microsoft.com/kb/897342#

Und zwar lag das nun an der Datenausführungsverhinderung.
Habe nun die entsprechenden *.exe-Dateien aus dem Ordner
"C:\Programme\Windows for Small Business Server\Licensing" hinzugefügt
und siehe da es lebt.
Ok, das Backup von 2004 der CALs bringt aufgrund der neuen HW leider nüx.
Ergo geht nur Übertragen, alle Keys neu eingegeben, MS Activation Center
angerufen und dann erzàhlt mir der nette Herr am Telefon das man in 3-4
Stunden nochmal anrufen soll, da Sie derzeit kein Zugriff auf Ihr System
haben.

Naja, hauptsach die "Kiste" làuft am Montag wieder.

Schönes Wochenende noch.

Gruss,

Andreas

Ähnliche fragen