Hitzetod e. USB-Sticks im Auto?

02/07/2008 - 14:43 von Frank Husel | Report spam
Nicht, dass ich darob jetzt in Trànen ausbrechen oder
"Scheiß-Billigware! Garantie! Garantie!" brüllen müsste,
aber vielleicht ist es einen Hinweis wert, dass der nur
wenige Monate alte 4GB-Intenso-USB-Stick soeben den
Zustand 'exitus' erreicht hat. Er steckte seit Wochen und
Monaten im Autoradio, das Auto wiederum steht Mo-Fr tags-
über in der Tiefgarage, Mo-Fr nachts und ganztags wochenends
im Freien ohne Schutz vor Sonneneinstrahlung. Da ist es in
der Kiste in den letzten Wochen sicher mal ordentlich heiß
geworden, direkte Einstrahlung auf den Stick ist aufgrund
der Position des Fz. wahrscheinlich.

Ist nun die Hitze der wahrscheinliche Verursacher, oder
könnten evtl. auch Vibrationen dem Stick den Todesstoß
gegeben haben? Eigentlich wird das Fz. nur auf gut
asphaltierten Straßen im Stadtverkehr gefahren, auch
wenn der 17 Jahre alte Kleinwagen ganz sicher nicht
grade den Komfort eines Hovercraft bietet.


Meinungen? Erfahrungen?


Grüße
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
02/07/2008 - 20:16 | Warnen spam
Hallo,

Frank Husel schrieb:
wenige Monate alte 4GB-Intenso-USB-Stick soeben den
Zustand 'exitus' erreicht hat. Er steckte seit Wochen und
Monaten im Autoradio, das Auto wiederum steht Mo-Fr tags-
über in der Tiefgarage, Mo-Fr nachts und ganztags wochenends
im Freien ohne Schutz vor Sonneneinstrahlung. Da ist es in
der Kiste in den letzten Wochen sicher mal ordentlich heiß
geworden, direkte Einstrahlung auf den Stick ist aufgrund
der Position des Fz. wahrscheinlich.

Ist nun die Hitze der wahrscheinliche Verursacher, oder



Jein. Also im ausgeschlteten Zustand sind die 70°, die er im Auto
vielleicht höchstens erreicht hat, eigentlich OK. Für den Betrieb ist es
zu viel. Das könnte natürlich beim Losfahren kritisch werden.
Ferner sind die Transienten nicht ganz ohne. Wenn das Teil in der
prallen Sonne ordentlich aufgeheizt ist, kann das öffnen aller Türen
oder die Lüftung auf voller Pulle schon mal für eine recht schnelle
Abkühlung sorgen. Das mögen Elektronikkomponenten manchmal nicht, weil
durch die unterschiedlich schnelle thermische Ausdehnung verschiedener
Materialien (Wàrmekapazitàt/Wàrmeleitfàhigkeit) Risse entstehen können.
Unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten stellen ohnehin schon eine
gewisse Belastung bei großen und hàufigen Temperaturzyklen dar.

könnten evtl. auch Vibrationen dem Stick den Todesstoß
gegeben haben?



Das ist durchaus denkbar. Die Vibrationen sind durchaus ein
ernstzunehmendes Problem bei Autoelektronik. US-Sticks, die einseitig
nur über den Stecker gehalten werden, bekommen davon durchaus mal eine
Extraportion ab.

Ich würde im Auto tendentiell eher auf besser befestigte und/oder
leichtere Speichermedien setzen. CF- oder SD-Karten in allen ihren
Varianten haben mit Vibrationen sicher weniger Probleme. Ich vermute
allerdings, dass die Option nicht bleibt.
Plan B wàre den Stick über ein UBS-Verlàngerungskabel anzuschließen und
irgendwo anders mit Klettband ordentlich fest zu machen.


Marcel

Ähnliche fragen