Hitzetod?

29/05/2008 - 08:57 von Walt Gallus | Report spam
Guten Tag

Weil ich den Rechner, von dem hier die Rede ist, nicht mehr booten
kann, habe ich nur dürftige Angaben zur verbauten Hardware. Sie sind
vermutlich im jetzigen Zeitpunkt auch nicht von Belang. Immerhin so
viel:
Gigabyte GA-81955X Pro
DualCore Intel Pentium D 840 3.2 GHz
Netzgeràt: Tangan U15
CPU-Kühler: Termalright SI-128

Der Rechner làuft rund um die Uhr und erledigt jede Nacht
umfangreiche Sicherungstasks. Das tut er seit drei Jahren klaglos,
allerdings stets in hohem Temperaturbereich. Bei gestresster CPU
kann die Temperatur auf 70 Grad steigen.

Heute früh stand der Rechner im Bootstadium "Booten von CD..." mit
Pfeifton, wie er mir bekannt ist, wenn die im Bios eingestellte
Warntemperatur überschritten wird.

Das Neubooten geht bis zum Windowslogo, das lànger stehen bleibt als
üblich; dann bootet der Rechner neu.

Ein Blick ins Bios macht klar: Die Temperatur steigt (auch nach
völlig abgekühltem Rechner) schon in diesem Stadium schnell auf über
50 Grad. Das Laden des Betriebssystems treibt - so meine Vermutung -
die Temperatur sofort in den Bereich, wo sich der Rechner (zum
Glück) selbst abstellt.

Alle Fans laufen normal, Netzteil hat keine überhöhte Temperatur,
keine Staubnester; àusserlich fàllt mir nichts auf. Verbindung
CPU/Kühler scheint àusserlich intakt.

Was kann der Grund für den plötzlichen Schaden sein, und was ist zu
tun?

Dank und Gruss

Walt Gallus
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
29/05/2008 - 09:39 | Warnen spam
Walt Gallus schrieb:

Hallo Walt,

DualCore Intel Pentium D 840 3.2 GHz

Der Rechner làuft rund um die Uhr und erledigt jede Nacht
umfangreiche Sicherungstasks. Das tut er seit drei Jahren klaglos,
allerdings stets in hohem Temperaturbereich. Bei gestresster CPU
kann die Temperatur auf 70 Grad steigen.



Ich habe gerade bei Intel nachgeschaut. Die maximale Temperator bei Volllast
und 130W betràgt 69,8 Grad. Da stimmt etwas nicht mit Deiner Kühlung. Denn
Du wirst auf dem Rechner kaum stundenlang Videos konvertieren o.Ä.

Ein Blick ins Bios macht klar: Die Temperatur steigt (auch nach
völlig abgekühltem Rechner) schon in diesem Stadium schnell auf über
50 Grad. Das Laden des Betriebssystems treibt - so meine Vermutung -
die Temperatur sofort in den Bereich, wo sich der Rechner (zum
Glück) selbst abstellt.



Da musst Du wohl den CPU-Kühler ausbauen und die Wàremleitpaste erneuern.

Außerdem einen zusàtzlichen Gehàuselüfter einbauen.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen