HKTDC: Smart vernetzt – die Hongkonger Gemeinschaftsstände auf der CeBIT

10/03/2016 - 10:00 von Business Wire
HKTDC: Smart vernetzt – die Hongkonger Gemeinschaftsstände auf der CeBIT

Vom 14. bis 18. März 2016 sind 24 Hongkonger Aussteller auf drei vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Gemeinschaftsständen auf der CeBIT, dem weltweit größten Ereignis der digitalen Industrie, in Hannover dabei. In Halle 13 (C15-C1), Halle 17 (H26-J5) und Halle 11 (D49) präsentieren die Unternehmen ihre Neuentwicklungen von der Smart-Home-Anwendung über das intelligente Sicherheitssystem bis zu Smartphone- und Tablet-Zubehör.

Das Internet der Dinge (IoT) ist nach dem Online-Handel und Social Media die nächste Generation des Internets. Immer mehr Maschinen und Alltagsgegenstände werden künftig mit Funkchips und Sensoren ausgestattet, um via Internet miteinander zu kommunizieren. Derzeit sind besonders „Wearable Electronics“ wie Smartbands und Smartwatches angesagt. Unter den acht Unternehmen in Halle 13 tragen etwa RTX Hong Kong Limited und Hideki Electronics Limited dieser Nachfrage Rechnung, indem sie neben kabellosen Kommunikations- und Smart-Home-Produkten Wearables etwa zur Überwachung des Gesundheitszustands vorstellen. Glasfaserkabel-Equipment in Datencentern vertreibt InBerg Company, „Embedded-Components“ für kundenspezifische Anwendungen entwickelt Prodigy Electronics Limited.

Der Stand der Hong Kong Science and Technology Parks Corporation (HKSTP) in Halle 11 vereint sechs Unternehmen. Die HKSTP ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die den Aufbau einer dynamischen Innovations- und Technologielandschaft in Hongkong fördert. Realmax Technology Limited ist Anbieter von Augmented-Reality(AR)-Lösungen und deckt alle Bereiche der AR-Wertschöpfungskette ab. We Software Limited entwickelt intelligente Lösungen zum Thema IT-Security sowie E-Health-Anwendungen.

Lincogn Technology Co. Limited ersetzt herkömmliche Wandschalter mit hochwertigen Bluetooth-Alternativen. RF-Chips und Software-Technologien entwickelt GreenPeak Technologies für die Datenkommunikation in Smart-Homes. Darunter ist der „Smart Home Butler“, ein System, das über verbundene Sensoren Informationen sammelt, lernt und dann intelligente Entscheidungen treffen kann, um das Zuhause komfortabler, energieeffizienter und sicherer zu machen, wie etwa vergessene Türen nach Verlassen des Hauses abzuschließen.

Den Komfort erhöhen will auch Otio Labs (HBF Asia Limited) mit IoT-Systemen, die das Management von Energieverbrauch, Eingangskontrolle, Licht, Heizung und Sicherheit unterstützen.

In Halle 17 präsentieren neun Unternehmen in der “Global Sourcing Area” Consumer Electronics Produkte wie Laptopbatterien, mobile Ladegeräte sowie Smartphone-Accessoires. Darunter sind auch die mit Sensortechnik ausgestatteten, multifunktionalen Testgeräte von Meet (China) Limited.

Hongkongs Exporte von Elektronikprodukten blieben 2015 auf Wachstumskurs, es wurden Waren für 293,9 Milliarden USD exportiert (+2,4%). Hauptabnehmerländer waren China, die USA und Japan. Die Elektronikartikel-Importe nach Hongkong blieben mit 305 Milliarden USD auf Vorjahresniveau. Die größten Importmärkte waren China, Taiwan und Singapur.

Contacts :

HKTDC
Christiane Koesling
Tel.: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org


Source(s) : HKTDC

Schreiben Sie einen Kommentar