Hochauflösender Inkrementaldrehgeber

09/08/2012 - 14:36 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich bin auf der Suche nach einem Inkrementaldrehgeber für
Frontplattenmontage (also Drehen durch Hand des Benutzers). Die gàngigen
Modelle haben etwa 30 Rastungen, das ist mir zu wenig. Um pràzise
einstellen zu können und auch schnell über große Bereiche hinwegzukommen
hàtte ich gerne einen Drehgeber mit etwa 200 Schritten/Umdrehung.
Software-Lösungen, die die Zeitdauer zwischen Rastungen auswerten und
dann beschleunigt hochzàhlen "fühlen" sich irgendwie komisch an, das
habe ich schon festgestellt.

Gefunden habe ich optische Drehgeber (recht günstig, etwa 20 EUR) mit
1000 Cts/U. Allerdings sind die dafür gedacht, sie an Motoren
anzuflanschen und Anbringung an einer Frontplatte ist wohl schwierig.

Dann natürlich noch die Maybach-Variante, die man überall findet:
sàurefest und Edelstahl, pràzise, verscheißfrei und aber leider auch
sauteuer (Industrieware eben).

Gibt es zwischen den billig 1 EUR Drehgebern und einem 400 EUR
Industriemodell nicht irgendwo einen sinnvollen Kompromiss? Ich überlege
mir schon einen kleinen 1.8° Schrittmotor zu kaufen (wàren auch exakt
200 Schritte), weiß jemand wie schwierig das ist, den auszuwerten? Oder
gibts irgendwelche anderen Ideen?

Viele Grüße,
Johannes




Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
09/08/2012 - 14:49 | Warnen spam
Am 09.08.2012 14:36, schrieb Johannes Bauer:

Ich überlege
mir schon einen kleinen 1.8° Schrittmotor zu kaufen (wàren auch exakt
200 Schritte), weiß jemand wie schwierig das ist, den auszuwerten?



http://www.elektrik-trick.de/sminterf.htm


Gruß Dieter

Ähnliche fragen