Hochstrom-Potentiometer

30/12/2012 - 12:06 von Ulli Horlacher | Report spam
An meinem neuen LED-Fahrradscheinwerfer stell ich die Lichtstaerke via
4-fach Vorwiderstandsumschalter ein (40-0 Ohm, 100-2500 mA):
http://tandem-fahren.de/Mitglieder/...D/Maxi/#++

Schoen waere ein stufenloses Drehpotentiometer. Allerdings kenn ich keine,
die so hohe Strome vertragen und noch in ein kleines Schaltkaestechen
passen.


+ Ulli Horlacher + framstag@tandem-fahren.de + http://tandem-fahren.de/ +
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
30/12/2012 - 12:25 | Warnen spam
Ulli Horlacher wrote:

Schoen waere ein stufenloses Drehpotentiometer. Allerdings kenn ich keine,
die so hohe Strome vertragen und noch in ein kleines Schaltkaestechen
passen.



Wir auch nicht. Da ist naemlich die Physik dagegen. Deshalb verwendet
der Rest der Welt wohl PWM. Vor dem Hintergrund das deine
Energie aus Akkus kommt und dir Wirkungsgrad wichtig sein sollte,
solltest du da auch drueber nachdenken.

Olaf

Ähnliche fragen