Hochwertiger FM-Modulator gesucht

31/10/2016 - 17:32 von Reinhard Zwirner | Report spam
Hi,

nachdem mein DAB-Autoradio wg. DAB+ unbrauchbar geworden ist, suche
ich schon lange nach einer Möglichkeit, beim Fahren trotzdem etwas
von der neuen Technik zu haben.

Da das Musiksystem leider keinen Aux-Eingang hat, geht das nur
drahtlos. Einen entsprechenden DABplus-Empfànger habe ich, der die NF
im UKW-Bereich abstrahlt. Wenn man sich nun vorwiegend in einer
Region bewegt und für die Frequenz einen einigermaßen "freien"
Bereich des UKW-Bandes nutzt, klappt das einigermaßen; wenn man durch
Deutschland fàhrt, kommt es aber stàndig zu irgendwelchen Kàmpfen im
Rahmen der "capture ratio" und den damit verbundenen Störungen.

So habe ich mir mal dieses

<https://www.amazon.de/Universal-Mod...3S6SGQ>

Teil besorgt, das direkt in die Antennenleitung eingeschleift wird.
Im Heim-Test mit einem àlteren Autoradio konnte ich, wenn das Geràt
ausgeschaltet ist, damit auf den ersten "Blick" keine Dàmpfung des
Antennensignals feststellen; eingeschaltet scheint aber eine gewisse
Abschwàchung des Antennensignals gegeben zu sein (natürlich bei
Empfangsfrequenzen weitab der beiden wàhlbaren Sendefrequenzen getestet).

Leider ist die Funktion aber völlig unbefriedigend: der Frequenzhub
ist so niedrig, daß man den Volume-Steller für eine angemessene
Lautstàrke voll aufdrehen und dann natürlich das naturgegebene
FM-Rauschen voll mitgehört werden muß. Ein Erhöhen des Eingangspegels
wirkt marginal: selbst beim Begrenzungseinsatz der NF-Stufe ist der
Hub noch viel zu niedrig.

Natürlich hab' ich das Teil mal aufgeschraubt: darin "sitzen" ein

BA1404
<http://www.littlediode.com/datashee...04.PDF>

von ROHM sowie ein

SM5133
<http://pdf1.alldatasheet.com/datash...3.html>

von NPC sowie etwas Hühnerfutter. Beim BA, der eigentlich auch solo
als FM-Modulator agieren kann, findet sich leider keine Angabe zum
erreichten/-baren Hub; der SM ist offenbar eher für drahtlose
Telefone gedacht.

Nun meine Frage: Kennt jemand von Euch einen _guten_
"Inline-Modulator" oder sogar das Teil und eine Möglichkeit, dieses
aufzupimpen?

Für sachdienliche Hinweise dankt im voraus

Reinhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Keck
31/10/2016 - 19:35 | Warnen spam
Moin,

So habe ich mir mal dieses ... Teil besorgt, das direkt in die
Antennenleitung eingeschleift wird. Im Heim-Test mit einem àlteren
Autoradio konnte ich, wenn das Geràt ausgeschaltet ist, damit auf
den ersten "Blick" keine Dàmpfung des Antennensignals feststellen;
eingeschaltet scheint aber eine gewisse Abschwàchung des
Antennensignals gegeben zu sein (natürlich bei Empfangsfrequenzen
weitab der beiden wàhlbaren Sendefrequenzen getestet).



Ich würde einen Diplexer einbauen, mit einem Eingang an die Antenne, mit
dem anderen Eingang an Deinen Kleinsender, mit dem Ausgang an Dein
Autoradio angeschlossen.

Nun meine Frage: Kennt jemand von Euch einen _guten_
"Inline-Modulator" oder sogar das Teil und eine Möglichkeit, dieses
aufzupimpen?



Wenn ich viel Platz hàtte, würde ich einen Messsender oder einen
Modulator von Radiometer, Rohde & Schwarz, Philips oder Grundig nehmen.

Christian

Ähnliche fragen