Forums Neueste Beiträge
 

Hoehenabhaengigkeit der Strahlenbelastung aus kosmischer Strahlung

11/12/2009 - 22:37 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin,

es ist natürlich zu erwarten, daß die kosmische Strahlung durch die
atmosphàrische Luft abgeschwàcht wird. In
<http://de.wikipedia.org/wiki/Strahl...uellen>
finden sich spàrliche Angaben über die Höhenabhàngigkeit des aus der
kosmischen Strahlung herrührenden Anteils der natürlichen
Strahlenbelastung - zusàtzlich dürfte die auch noch von der
geographischen Breite und der Jahreszeit abhàngig sein, denn ein nicht
so geringer Anteil wird aus geladenen Teilchen bzw. Sonnenwind stammen
und vom Magnetfeld der Erde (und der Sonne) beeinflußt werden.

Ich suche Angaben darüber, die den Verlauf dieser Abhàngigkeiten etwas
nàher quantifizieren. Einflußgrößen dürften der extraterrestrische
Strahlungsfluß, die Schwàchung nach dem Lambert-Beerschen Gesetz beim
Durchgang durch die Atmosphàre sowie die dabei zugleich auftretende
Aufhàrtung sowie die Bildung von Sekundàrstrahlung sein. Das
Helmholtz-Zentrum in München (ehem. GSF) weiß das sicher genauer, denn
die haben das Programm epcard gestrickt, mit dem aus diesen
Informationen die Strahlenbelastung bei einer Flugreise berechnet
werden kann, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß sie natürlich die
Daten nicht herausrücken werden.

Ich möchte einfach Nàherungswerte, wie hoch für verschiedene Orte in
Europa der Belastungsanteil der natürlichen Strahlenbelastung aus der
kosmischen Strahlung, abhàngig von deren geographischer bzw.
Höhenlage, ist, um abschàtzen zu können, ob sich das epidemiologisch
nachweisen lassen können sollte. Daß dazu außer dem anthropogenen
Strahlenbelastungsanteil auch noch ortsabhàngig Radon-Belastungen
usw., je nach dem Urangehalt im lokalen Boden, hinzukommen, ist mir
natürlich auch klar.

[F'up nach d.s.p.]


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Kai-Martin Knaak
12/12/2009 - 02:32 | Warnen spam
On Fri, 11 Dec 2009 22:37:31 +0100, Ralf . K u s m i e r z wrote:

Helmholtz-Zentrum in München (ehem. GSF) weiß das sicher genauer, denn
die haben das Programm epcard gestrickt, mit dem aus diesen
Informationen die Strahlenbelastung bei einer Flugreise berechnet werden
kann, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß sie natürlich die Daten
nicht herausrücken werden.



Hast Du angefragt?

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53

Ähnliche fragen