hohe Systemtemperaturen

07/03/2010 - 17:18 von Matthias Koch | Report spam
Hallo zusammen, ich habe hier einen PC auf Intel Pentium Dual E2220 2.4
GHz Basis, 2 GB RAM und eine nVidia 9800 Clone-Grafikkarte. Darauf
installiert ist eine openSuSE 11.1 mir nVidia-Treiber 195.36.08.

Mein Problem: das Ding scheint màchtig zu überhitzen, ohne daß ich so
richtig identifizieren kann, warum, laut lm_sensors / gkrellm (sensors
3.0.3, gkrellm 2.3.2).

Jetzt momentan befindet sich das System (mit KDE 3.5.*) fast im Leerlauf,
nur pan arbeitet. Ich bekomme da schon folgende Werte:

CPU-Temperaturen beider Kerne 63° C
Lüfter 1527 U/min
GPU 119°C (??)


Bei relativ geringer Last geht die Temperatur des Prozessors schon auf
85-88°, und der Lüfter dreht 2600 U/min (volle Leistung). Mit Bild- und
Videobearbeitung und Software, die auf die 3D-Eigenschaften der Karte
stark zugreift, steigt sie auf 90° und darüber, der Summer im PC geht an,
und ich muß sicherheitshalber herunterfahren.

Ist das möglich? Ich meine, daß der Rechner das früher nicht gemacht hat,
jedemfalls ist es mir nicht aufgefallen (habe ihn seit ca. 8 Monaten). Es
ist nichts übertaktet oder nachgerüstet (bis auf die Graka), und
normalerweise sollte ein System im Auslieferungszustand wenigstens mal
vorübergehend Vollast aushalten können, ohne zu überhitzen.

Spinnen evtl. nur die Sensoren bzw. die Monitor-Software?

TIA
Matthias
Dozens of people spontaneously combust each year,
it's just not widely reported. - David St. Hubbins
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
07/03/2010 - 18:04 | Warnen spam
Matthias Koch schrieb:

Hallo zusammen, ich habe hier einen PC auf Intel Pentium Dual E2220 2.4
GHz Basis, 2 GB RAM und eine nVidia 9800 Clone-Grafikkarte. Darauf
installiert ist eine openSuSE 11.1 mir nVidia-Treiber 195.36.08.

Mein Problem: das Ding scheint màchtig zu überhitzen, ohne daß ich so
richtig identifizieren kann, warum, laut lm_sensors / gkrellm (sensors
3.0.3, gkrellm 2.3.2).

Jetzt momentan befindet sich das System (mit KDE 3.5.*) fast im Leerlauf,
nur pan arbeitet. Ich bekomme da schon folgende Werte:

CPU-Temperaturen beider Kerne 63° C
Lüfter 1527 U/min
GPU 119°C (??)

Bei relativ geringer Last geht die Temperatur des Prozessors schon auf
85-88°, und der Lüfter dreht 2600 U/min (volle Leistung). Mit Bild- und
Videobearbeitung und Software, die auf die 3D-Eigenschaften der Karte
stark zugreift, steigt sie auf 90° und darüber, der Summer im PC geht an,
und ich muß sicherheitshalber herunterfahren.

Ist das möglich? Ich meine, daß der Rechner das früher nicht gemacht hat,



Ja. Das siehst Du ja selbst.

jedemfalls ist es mir nicht aufgefallen (habe ihn seit ca. 8 Monaten). Es
ist nichts übertaktet oder nachgerüstet (bis auf die Graka), und
normalerweise sollte ein System im Auslieferungszustand wenigstens mal
vorübergehend Vollast aushalten können, ohne zu überhitzen.

Spinnen evtl. nur die Sensoren bzw. die Monitor-Software?



Nö. Ich würde eher mal das Geràt aufmachen und entstauben und auf evtl.
defekte Lüfter auch gleich prüfen.


http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen