Hohlraumdosen

26/02/2008 - 08:55 von David Reichelt | Report spam
Hi Leute,

ich habe ein Thema, bei dem ich Hilfe brauche. Meine Aufgabe ist es, Netzwerkkabel zu verlegen. Ein Ende führt jeweils auf einen Port in einem Patchpannel, das andere Ende in eine Datendose (die auf einem aus Holz gefertigtem Sockel sitzt).

Damit ich nicht auf die Schreiner warten muß(die den Vorbau für die Dosen anfertigen), würde ich gerne meine Steckelemente schon an die Kabel anbringen und die Hohlraumdosen für eine spàtere Montage einfach hinten etwas größer ausschneiden, damit die Kabel mit samt den Steckelementen durch passen.

Der Elektriker sagte mir, daß ich so etwas aus Brandschutzbestimmungen nicht machen dürfte.

Da ich normalerweise nur mit Brüstungskanàlen arbeite bin ich jetzt unsicher. Für mich hat die möglichst kleine Kabeldurchführung in der Hohlraumdose nur den Sinn, dass das Kabel nicht bewegt werden kann, so kein Kabelbruch entstehen kann (und bei Stromleitungen so kein Feuer entstehen kann).

Könnt Ihr Licht in die Sache bringen, damit ich nicht dumm sterbe?

Vielen Dank und viele Grüße David
 

Lesen sie die antworten

#1 Udo Piechottka
26/02/2008 - 16:47 | Warnen spam
David Reichelt schrieb:
Hi Leute,

ich habe ein Thema, bei dem ich Hilfe brauche. Meine Aufgabe ist es,
Netzwerkkabel zu verlegen. Ein Ende führt jeweils auf einen Port in
einem Patchpannel, das andere Ende in eine Datendose (die auf einem aus
Holz gefertigtem Sockel sitzt).


Wenn sie also darauf sitzen wird, warum dann eine Hohlraumdose? Diese
dient doch eigentlich zur UP-Installation

Damit ich nicht auf die Schreiner warten muß(die den Vorbau für die
Dosen anfertigen), würde ich gerne meine Steckelemente schon an die
Kabel anbringen und die Hohlraumdosen für eine spàtere Montage einfach
hinten etwas größer ausschneiden, damit die Kabel mit samt den
Steckelementen durch passen.

Der Elektriker sagte mir, daß ich so etwas aus Brandschutzbestimmungen
nicht machen dürfte.


Klingt unverstàndlich. Im Zweifel könntest Du sie ja bis zum Durchbruch
durchsàgen. Der Spalt làsst sich wieder schliessen nachdem das Kabel
durchgedrückt wurde.

Da ich normalerweise nur mit Brüstungskanàlen arbeite bin ich jetzt
unsicher. Für mich hat die möglichst kleine Kabeldurchführung in der
Hohlraumdose nur den Sinn, dass das Kabel nicht bewegt werden kann, so
kein Kabelbruch entstehen kann (und bei Stromleitungen so kein Feuer
entstehen kann).

Könnt Ihr Licht in die Sache bringen, damit ich nicht dumm sterbe?



Es geht ggf. im die Zufuhr von Zuluft über den Kabelkanal im Falle eines
Brandes? Aber da dichtet man doch eher die Durchführungnen zum Raum ab?

Udo

Ähnliche fragen