Holz-Gehäuse

10/06/2011 - 00:26 von Michael Beh | Report spam
Hallo allerseits,

dürfen heutzutage eigentlich noch Holzgehàuse für
Elektronik verwendet werden ?
Hierzulande AFAIK nicht mehr, oder gibt es da spezielle
Bestimmungen ?

Weiß jemand, wie es in USA gehandhabt wird ? (Joerg vielleicht ?)

Es geht um ein Designprojekt, bei dem Kunststoff- oder Metall-
Gehàuse nicht zur Performance passen würden.

Der Inhalt sind ein Basic-Stamp-Controller und zwei L298-Treiber,
die mit einem Schaltregel-Netzteil versorgt werden.

TIA,

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
10/06/2011 - 00:57 | Warnen spam
Michael Beh wrote:
Hallo allerseits,

dürfen heutzutage eigentlich noch Holzgehàuse für
Elektronik verwendet werden ?
Hierzulande AFAIK nicht mehr, oder gibt es da spezielle
Bestimmungen ?

Weiß jemand, wie es in USA gehandhabt wird ? (Joerg vielleicht ?)




Amerikaner moegen Holzgehaeuse, m.W. sitzen diese Jungs in Tennessee:

http://wowshopper.com/cn/gadgets-el...r-ipod.htm


Es geht um ein Designprojekt, bei dem Kunststoff- oder Metall-
Gehàuse nicht zur Performance passen würden.




Das muessen die Leute von Sangean wohl auch gedacht haben:

http://www.wdva.org/B0009ZAA42/Sang...Black.html

Frage mal Zuendi, der kennt sich mit Buehnenelektronik aus. Bei den
Altrockern duerfte noch manches aus Holz sein, auch wenn das mit
Kunstleder beschlagen ist:

http://www.shopwiki.com/Laney-HCM30...-Amplifier


Der Inhalt sind ein Basic-Stamp-Controller und zwei L298-Treiber,
die mit einem Schaltregel-Netzteil versorgt werden.




Huch, da haette ich da jetzt nicht gedacht. Koennte man nicht noch eine
kleine Roehre ...? :-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen