/home Directory wahlweise local oder auf NAS

18/06/2008 - 23:51 von Martin Pescador | Report spam
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit, mit der ich das /home Directory meines Notebooks
wahlweise auf der lokalen Festplatte mounte (für den mobilen Betrieb) oder
aber auf dem größeren NAS im Büro über nfs mounte (für den stationàren
Betrieb). Das Ganze sollte automatisch funktionieren, will sagen, beim
booten sollte der Rechner erkennen, ob er sich im Büronetzwerk befindet, in
diesem Falle also ein Verzeichnis auf dem NAS als /home mounten,
anderenfalls dann eben eine Partition der lokalen Platte als /home mounten.

Wo und wie kann ich sowas in die Startscrips von openSuse 10.3 einfügen?

Hat jemand eine gute Idee dazu?
Martin

Martin.Pescador@gmx.de
==
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
19/06/2008 - 00:24 | Warnen spam
Martin Pescador schrieb am Mittwoch 18 Juni 2008 23:51:

funktionieren, will sagen, beim booten sollte der Rechner erkennen,
ob er sich im Büronetzwerk befindet,



Das kann ja erst nach der Initialisierung der Netzwerkkarten
passieren.


Wo und wie kann ich sowas in die Startscrips von openSuse 10.3
einfügen?



Du kopierst /etc/init.d/skeleton in z.B. /etc/init.d/dyn_home_mount
und tràgst dann network als Anhàngigkeit dort ein.

Dann prüfst Du - irgendwie (z.B. über die Adresse, die die
Netzwerkkarte hat) - welche Situation vorliegt und rufst entweder
die lokale oder die Netzwerkvariante von mount auf (und im
Fehlerfall der letzteren Variante dann eben doch die lokale).

Dann aktivierst Du Dein Script mit
insserv /etc/init.d/dyn_home_mount


Hat jemand eine gute Idee dazu?



Gut genug?


Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
http://zeitstempel-signatur.hauke-laging.de/
Wie können 59.054.087 Leute nur so dumm sein?

Ähnliche fragen