Home-Server (NAS) gesucht, leise, stromsparend

08/01/2013 - 23:04 von spamfalle2 | Report spam
Vorgeschichte:
Ich habe seit einem halben Jahr ein ReadyNAS Duo v2 mit zwei WD
2TB-Platten (EARX), und da ein RAID eh kein Backup ersetzt und mir die
Verfügbarkeit bei Plattenausfall egal ist, waren die nicht redundant
sondern als RAID-0 in Betrieb. Also ca. 3.6TB Platz. Die EARX stammen
aus USB-2.0-Gehàusen (WD Elements), wovon ich 4 Stück gekauft hatte.

Als der Platz auf dem NAS knapp wurde, habe ich da 'ne Weile eine
weitere WD Elements extern per USB rangehàngt und als Share freigegeben.
Leider kann das ReadyNAS Duo v2 externe Platten nicht formatieren
(interne schon, EXT3), sondern das muss man selber am Rechner machen.
Mangels Pinguin auf meinem MacBook konnte ich hier nur FAT-32 wàhlen,
weil die ALternative Apple HFS+ natürlich vom NAS nicht benutzt werden
kann.
Und mit dem Share auf der FAT-Platte gab es eine Menge Probleme:
Filenamen durften kein Fragezeichen (?) oder Anführungszeichen (")
enthalten, und wenn man mehrere Dateien am Stück draufkopieren wollte
kam es vor dass nur ein Teil der Dateien ankam, ohne Fehlermeldung. Man
musste also immer manuell kontrollieren - nervig.

Also entschied ich mich ein zweites (größeres) NAS anzuschaffen.
Die lokalen USB-Platten sind schon durch 3TB Intenso Box mit USB 3.0
ersetzt, welche verdammt schnell und genauso leise sind. Aber der WAF
von externen Platten ist halt bààh, und mich nervt es auch stàndig
Kabelage auf dem Tisch liegen zu haben.

Durch meine guten Erfahrungen mit dem ReadyNAS Duo v2 beeinflusst, das
(mal abgesehen von dem externen USB-Drive) zuverlàssig und leise làuft,
habe ich vor kurzem ein 4-bay ReadyNAS NV+ (ohne v2) leer ziemlich
günstig bei eBay geschossen.

Das àltere NV+ mit Marvel-Prozessor kann max. vier 2TB-Platten
ansprechen, also sollten die vier WDs da rein. In das neuere Duo v2 mit
ARM-Prozessor will ich dann zwei der 3TB-Seagates aus den Intenso-Boxen
verbauen.

Gesagt getan, habe gerade die 4 WDs in das NV+ eingebaut und gehe durch
die Einstellungen: Idle-Spindown. Per default aus, ich hàtte gerne nach
10 Minuten Ruhe. Prompt kommt eine Warnung, dass dann das FS-Journal
abgeschaltet wird, und somit bei einem Stromausfall das FS kaputt sein
könnte. Wenn man das nicht wolle, solle man unter "Performance" das
Journal wieder einschalten (ausgeschaltet ist's schneller, aber
natürlich nur mit USV empfohlen). Ich denke mir nichts dabei, wechsle zu
Performance, klicke auf "Journal" - und bekomme einen Hinweis dass
Idle-Spindown wieder ausgeschaltet wurde.
Na toll, es geht nur entweder-oder...

Da der Lüfter des NV+ auch heult wie ein Staubsauger (das Duo v2 ist
schön leise) werde ich wohl das ganze Teil samt der 4 Platten wieder in
die Bucht geben.

Kann jemand ein NAS mit 4-5 Plattenplàtzen empfehlen, welches
Idle-Spindown und FS-Journaling gleichzeitig kann? Speed ist nicht mein
Hauptkriterium, sondern Lautstàrke und Preis. Ich brauche auch kein
RAID, Backup geht eh auf das zweite NAS (Duo mit 6TB) bzw. externe
3TB-Platten. Am liebsten wàre mir ein 12TB-Share über alle vier 3TB-
Platten, wobei unbenutzte Platten runtergefahren werden. Also wenn ich
einen Film abspiele, sollte nur eine Platte laufen und die anderen
schlafen, obwohl das ganze Share gemountet ist.

Können muss das NAS eigentlich nichts außer iTunes Musik-Server und AFP.
Der DLNA-Player in meiner Glotze taugt eh nix (ruckelt und kennt kaum
Formate), also spiele ich Filme sowieso via Laptop. Brauche auch keinen
TimeMachine-Server (dafür nehme ich eine am Router (Airport Extreme)
angeschlossene USB-Platte => TimeCapsule für Arme ;-) .

Leise, stromsparend, preiswert. Ich habe mal die letzten cŽt NAS-Tests
durchgesehen, aber da waren fast nur 2-bay NAS dabei. Einen 4/5-bay NAS-
Vergleichstest habe ich nicht gefunden.

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
08/01/2013 - 23:30 | Warnen spam
Marc Stibane wrote:

Kann jemand ein NAS mit 4-5 Plattenplàtzen empfehlen, welches
Idle-Spindown und FS-Journaling gleichzeitig kann?



HP Proliant Microserver N36L, N40L, N54L. Mit FreeNAS oder Debian oder …

Hörbar, aber ziemlich leise. Und àußerst günstig, ab ca. 140 €.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen