Hostapd Dauerbetrieb

30/04/2012 - 22:56 von Juergen Schroeder | Report spam
Hallo, da eben über hostapd diskutiert wurde, hab ich mal ne Frage an die
Leute die es einsetzen. Ich hatte auf der Arbeit einen Hotspot für mein
Handy vom Arbeitsplatzpc eingerichtet. Mit Ubuntu 11.10, kernel 3.0.0-2..4,
hostapd und ISC dhcpd. Geht gut, aber nach 4-5 Tagen friert der Rechner
ein. Kein Tasten-, Mausdruck, keine Erreicbarkeit via netzwerk (ssh, ping
wird auch nicht beantwortet). Nach einem Reset bootet der PC brav, in den
syslogs ist nichts drin, nur das er die remoten syslogs nicht mehr
mitgeloggt hat und ich daher den Zeitpunkt habe. Nachdem ich hostapd und den
dhcpd disabled habe làuft der Rechner wieder durch.

Nàchtlich den Rechner rebooten will ich nicht.

Wie sind eure Erfahrungen mit hostapd?

TIA

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
01/05/2012 - 01:38 | Warnen spam
Juergen Schroeder schrieb:

Wie sind eure Erfahrungen mit hostapd?



Ich hab es vor einigen Jahren für einige Jahre im Dauerlauf 24/7/365
gehabt.
Völlig problemlos und rock-solid. Von daher mag ich die Software
eigentlich.

Aber ganz ehrlich - einfache WLAN-Router gehen mittlerweile für sowenig
Geld über den Tresen, daß sich das für mich einfach nicht mehr lohnt,
hostapd für solche Fàlle einzusetzen. Das kàme eigentlich nur noch in
Frage, wenn man zuviel Zeit und sonst keine lustigeren Sachen mehr zu
basteln hat. Und nicht zu vergessen ist Linux auf 'nem WLAN Router ja
auch mal ganz spaßig.


Gruß,

Marcus

Ähnliche fragen