Hostdaten aus DHCP-Server in CSV-Datei/Excel/whatever?

23/01/2011 - 17:07 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich möchte auf meine ganzen Rechner neue Pickerl mit
der Hardware-Adresse, dem Namen, der IP natürlich,
und eventuell anderen Informationen kleben. Teils
hab ich sie schon beschriftet, aber etwas uneinheitlich.

Was wàre euer Weg, die Daten, die größtenteils schon im
DHCP-Server (genauer gesagt ein ISC-DHCP version 2 unter
Debian), bzw. dessen Konfigurationsfile vorliegen, in
eine CSV oder LibreOffice-Tabelle zu kriegen? Ab da flutschen
sie fast von selbst auf die Aufkleber, dank des genialen gLabels.

Das Dateiformat von dhcpd.conf ist ja etwas schwierig automatisiert
auszuwerten, wenn man nicht gleich einen ganzen Parser hat.

Ein anderer Weg wàre (etwas brutal) über einen Netzwerkscan und
die ARP-Cache.

Oder den Output eines Network-Scanners direkt umzuformatieren (z.B.
nmap).

Klingt alles nach "mit der Kirche ums Kreuz" und ich hoffe ja doch,
daß ich da was einfacheres übersehen habe, oder es fertige Software
dafür gibt (aber bitte kein Monster für Unternehmenssysteme, bei dem
die Installation schon lànger dauert, als meine 20 oder 30 Hosts
abzutippen.

TIA
/ralph
http://www.flickr.com/photos/sooperkuh/
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Döblitz
23/01/2011 - 19:42 | Warnen spam
Ralph Aichinger schrieb:
Ich möchte auf meine ganzen Rechner neue Pickerl mit
der Hardware-Adresse, dem Namen, der IP natürlich,
und eventuell anderen Informationen kleben. Teils
hab ich sie schon beschriftet, aber etwas uneinheitlich.



Also MAC-Adresse, Hostname und IP-Adresse.

Was wàre euer Weg, die Daten, die größtenteils schon im
DHCP-Server (genauer gesagt ein ISC-DHCP version 2 unter
Debian), bzw. dessen Konfigurationsfile vorliegen, in
eine CSV oder LibreOffice-Tabelle zu kriegen? Ab da flutschen
sie fast von selbst auf die Aufkleber, dank des genialen gLabels.



Also bei mir würde da schon mal die IP-Adresse fehlen, die gibt es hier
nicht in der dhcpd.conf (da stehen bei mir nur Hostnamen drin).

Das Dateiformat von dhcpd.conf ist ja etwas schwierig automatisiert
auszuwerten, wenn man nicht gleich einen ganzen Parser hat.



Na ja, wenn man das selbst einheitlich geschrieben hat, dann làßt sich
das mit Perl oder AWK recht leicht weit genug parsen. Aber dabei fallen
nicht unbedingt alle Daten raus, die du haben willst. Wie sehen denn
deine Eintràge konkret aus und sind die alle nach dem genau gleichen
Muster aufgebaut?

Ralf
Ralf Döblitz * Schapenstraße 6 * 38104 Braunschweig * Germany
Phone: +49-531-2361223 Fax: +49-531-2361224 mailto:
Homepage: http://www.escape.de/users/selene/
Mit UTF-8 kann man gleichzeitig àöüßÄÖÜæœłø‱¼½¾¤¹²³¢€£¥¶§¬÷×±©®™¡¿ verwenden…

Ähnliche fragen