Hostname für 2. Schnittstelle?

17/02/2015 - 10:45 von Burkhard Schultheis | Report spam
Ich muss bei unseren Slave-Nameservern (VMs) wegen der Benutzung von
Views eine 2. IP-Adresse einrichten. Fragen dazu:

Was favorisiert ihr? Eine Schnittstelle mit zwei Adressen oder 2
Schnittstellen mit je einer Adresse? Warum?

Wenn ich 2 Schnittstellen nehme, muss ich ja auch für die 2.
Schnittstelle einen Hostnamen vergeben. Kann oder sollte ich da
denselben wie für die 1. vergeben? Was spricht dafür, was dagegen?

Vielen Dank für eure Ratschlàge!

Grüße
Burkhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
17/02/2015 - 11:23 | Warnen spam
Burkhard Schultheis wrote:

Ich muss bei unseren Slave-Nameservern (VMs) wegen der Benutzung von
Views eine 2. IP-Adresse einrichten. Fragen dazu:

Was favorisiert ihr? Eine Schnittstelle mit zwei Adressen oder 2
Schnittstellen mit je einer Adresse? Warum?



Zwei Ethernet-Devices in einem IP-Netz funktioniert nur, wenn man dies
mit Routing-Regeln und weiteren Routing-Tabellen passend einrichtet. Und
selbst dann erzeugt es mehr Ärger wie es nutzt. Zur Last-Verteilung
taugt es schon einmal gar nicht.

Geh hin, pack eine weitere Adresse auf eth0 (oder wie dein Interface
auch immer heißen mag) und fertig.

Wenn ich 2 Schnittstellen nehme, muss ich ja auch für die 2.
Schnittstelle einen Hostnamen vergeben. Kann oder sollte ich da
denselben wie für die 1. vergeben? Was spricht dafür, was dagegen?



Hostname? Schnittstelle? Dunkel ist deiner Worte Sinn. Der Host hat
einen Namen, nicht die Schnittstelle.



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen