hosts allow nur noch mit IP?

15/04/2014 - 11:58 von Burkhard Schultheis | Report spam
Ich habe letztens eine VM von SLES 11 SP1 auf SLES 11 SP3 umgestellt,
womit auch in Upgrade von Samba von V3.2 auf V3.6 einherging.

Nun haben wir folgendes Problem: Wenn in der smb.conf bei "hosts allow"
ein Rechnername eingetragen ist, kann von diesem Rechner aus nicht
zugegriffen werden. Ist die IP-Adresse eingetragen, geht es. Bei Google
habe ich gelesen, dass das wohl nur mit IPV4-Adressen passiert. Die
Namensauflösung funktioniert, was man daran sieht, dass im "richtigen"
Logfile (dessen Name ja mit der IP-Adresse beginnt) der Fehlschlag
erscheint.

Müssen wir jetzt damit leben, dass in der Konfigurationsdatei die
IP-Adresse steht oder kann man das auch mit dem Namen konfigurieren?

Vielen Dank für jede konstruktive Antwort!

Grüße
Burkhard Schultheis
 

Lesen sie die antworten

#1 Burkhard Schultheis
15/04/2014 - 22:37 | Warnen spam
Am 15.04.2014 21:33, schrieb Kay Martinen:
Am 15.04.2014 11:58, schrieb Burkhard Schultheis:
Nun haben wir folgendes Problem: Wenn in der smb.conf bei "hosts allow"
ein Rechnername eingetragen ist, kann von diesem Rechner aus nicht



Ist der rechnername korrekt geschrieben? Wie ist die domain oder
suchliste in resolv.conf eingestellt?

zugegriffen werden. Ist die IP-Adresse eingetragen, geht es.



Wirklich? S.u.!


Namensauflösung funktioniert, was man daran sieht, dass im "richtigen"
Logfile (dessen Name ja mit der IP-Adresse beginnt) der Fehlschlag
erscheint.



Und dort wird der dazu vergebene Hostname angezeigt? In welchem
Zusammenhang? Als Fehler-argument?

Das eine nach der ip-adresse benannte logdatei AUCH einen fehlschlag
aufzeichnet spricht eigentlich dafür das die namensauflösung nicht
funktioniert - oder es eben nicht daran liegt!

Müssen wir jetzt damit leben, dass in der Konfigurationsdatei die
IP-Adresse steht oder kann man das auch mit dem Namen konfigurieren?



Welche name-lookup-order benutzt der samba? Was sagt die
nss-switch-datei? Kann man in einem terminal den hostnamen benutzten?

Kay




Die Namensauflösung funktioniert 100-%ig, wie vor dem Upgrade auch.
Wieso sollte der Fehlschlag sonst auch in der zur IP passenden Logdatei
stehen?

Die anderen Fragen kann ich morgen erst beantworten.

Grüße
Burkhard

Ähnliche fragen