Forums Neueste Beiträge
 

Hotspot einrichten

28/04/2012 - 11:22 von Hans-J. Ude | Report spam
Ich habe jetzt Ubuntu 12.04 installiert, da kann man Unitiy ja wahlweise
abstellen. Dann kann ich ihm ja doch mal eine Chance geben, aber nun zum
Thema:

Ich betreibe ein WLAN, über das laufen mein Laptop und mein Handy. Mein
Schreibtischrechner hàngt am Draht, hat aber auch eine WLAN Karte drin,
nàmlich folgende:

hajue@Ubuntu:~$ lspci | grep Wireless
03:06.0 Network controller: Ralink corp. RT2500 Wireless 802.11bg (rev 01)

Jetzt hatte ich die Idee, einen AP/Hotspot mit eigener SSID einzurichten
und diesen mit dem Hauptnetzwerk zu brücken. Ich wollte mir mit
Wireshark mal ansehen, was das Handy so auf dem Netzwerk treibt. In den
Netztwerkeinstellungen habe ich gesehen, dass es die Option "Hotspot"
gibt und dachte, das ist genau was ich suche. Die Konfiguration sieht
einfach und übersichtlich aus, aber weder Handy noch Laptop sehen die
neue SSID. Hardwareproblem oder was kann es seien? Ob es dann
automatisch mit eth0 gebrückt ist, ober man dafür noch was konfigurieren
muss, konnte ich noch gar nicht testen.

Gruß,
Hajü
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
28/04/2012 - 12:31 | Warnen spam
Hans-J. Ude wrote:

Hardwareproblem oder was kann es seien?



Hardwareprobleme wàren durchaus möglich. Làngst nicht jede WLAN-Hardware
ist geeignet, darüber einen Hotspot zu betreiben. Sie muß sich dazu in
einen speziellen Modus schalten lassen.

Ob deine Hardware (bzw. der dafür verwendete Treiber) diesen Modus
unterstützt, kannst du mit dem Kommando

$ iw list

herausbekommen. Kommt als Reaktion darauf irgendwas mit "nl80sowieso
nicht gefunden", dann hat sich die Sache mit dem Hotspot schon so gut
wie erledigt. Geht dann höchstwahrscheinlich nicht, nur für einige
wenige, eher historische WLAN-Chipsàtze gibt es noch einen anderen Weg,
zu einem Hotspot zu kommen. Ralink gehört nicht dazu.

Kommt hingegen eine etwas lànglichere Ausgabe, dann steht irgendwo
darin, welche Modi die Hardware (bzw. der Treiber) unterstützen. Das
sieht dann etwa so aus:

Supported interface modes:
* IBSS
* managed
* AP
* AP/VLAN
* monitor
* mesh point



Wenn in dieser Auflistung so wie oben das "AP" vorkommt, dann hast du
gewonnen.

Ob es dann
automatisch mit eth0 gebrückt ist



Mit Sicherheit nicht. Man kann nicht so einfach mal eine Brücke mit
einem WLAN-Interface bauen. Das ist leider ein etwas komplexeres
Problem. Man braucht zusàtzlich zur Bridge noch einen ARP-Proxy.

Ähnliche fragen