HOYA Group: Joint Venture mit Wassenburg Medical Devices im Bereich Endoskopie

03/12/2013 - 10:00 von Business Wire
HOYA Group: Joint Venture mit Wassenburg Medical Devices im Bereich Endoskopie

HOYA (TOKYO:7741) hat heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Wassenburg Group angekündigt, ein in den Niederlanden ansässiges marktführendes Unternehmen für automatisierte Endoskopaufbereitung (Automated Endoscope Reprocessing, AER). Das geplante Abschlussdatum ist der 1. November 2013.

Diese strategische Übernahme befähigt HOYA durch seine Unternehmenseinheit PENTAX Medical, seinen globalen Kunden vollständigen Zugang zu einem überragenden und umfangreicheren Portfolio auf dem Gebiet der flexiblen Endoskopie zu geben, von Endoskopen bis zu AERs. Die gleichen Synergien kommen auch Wassenburg zugute, insofern als etablierte und neue Kunden von einem breiteren Portfolio profitieren.

Der Markt für flexible Endoskopie wird auf etwa 2,5 Milliarden US-Dollar geschätzt mit einem durchschnittlichen Wachstum von 8 bis 10 Prozent pro Jahr. Der globale AER-Markt hat einen Wert von rund einer Milliarde US-Dollar und eine jährliche Wachstumsrate von 10 bis 12 Prozent. Dieses Joint Venture gibt HOYA Zugang zu einem globalen Markt in der Größenordnung von 3,5 Milliarden US-Dollar. Außerdem signalisiert es den Wechsel von einem reinen Investitionsgüter-Unternehmen zu einem Anbieter, der auch im Verbrauchsgüter-Segment tätig ist.

Angetrieben wird das Wachstum im Endoskopiemarkt von sich verändernden Demografien, neuen minimal-invasiven Verfahren, neuen Diagnosetechnologien und neuen therapeutischen Endoskopieverfahren, die zu einer Zunahme von Endoskopie-Eingriffen führen. Gleichzeitig muss jedes Endoskop bei klinischer Verwendung sorgfältig gereinigt werden, und zwar nach jedem endoskopischen Eingriff, um eine Kreuzkontamination von Patienten zu verhindern. Dies unterstreicht die Bedeutung der Endoskopaufbereitung und entsprechenden Desinfizierungsrichtlinien, um beste Praktiken zu erreichen und die Patientenversorgung zu verbessern. Der Trend am Markt deutet auf einen Wandel von manueller zu standardisierter automatisierter Endoskopaufbereitung und stellt eine vielversprechende Wachstumschance dar.

Bei diesem Joint Venture geht es um Synergien bei Produkten und Vertriebskanälen sowie um eine geografische Expansion. Mit seinen bahnbrechenden AERs verfügt Wassenburg Medical Devices über direkte operative Geschäfte und eine bedeutende Präsenz in westeuropäischen Ländern. Durch die strategische Allianz mit HOYA bekommt das Unternehmen eine Plattform für den Eintritt in den größten Endoskopiemarkt der Welt, die USA, neben den aufstrebenden Märkten im Asien-Pazifik-Raum, in Lateinamerika, Osteuropa und dem Nahen und Mittleren Osten sowie Afrika. Neben der Erweiterung des Portfolios für HOYA-Kunden schafft dieses strategische Geschäft auch eine Plattform für Wachstum an neuen Märkten und in neuen Segmenten.

„Für uns ist dies eine großartige Paarung und in Bezug auf unsere globale Endoskopiestrategie ein bedeutender Schritt vorwärts“, sagte Jayant Saha, Senior Vice President von Global BD und PENTAX Medical bei der HOYA Group. „Wassenburg ist ein fantastisches Unternehmen. Sein Management hat beim Aufbau des Unternehmens hervorragende Arbeit geleistet. Im Hinblick auf die Erweiterung unseres Produktangebots auf globaler Ebene sowohl an existierenden als auch neuen Märkten freuen wir uns darauf, von den Stärken unserer kombinierten Unternehmen zu profitieren.“

Im Rahmen der Transaktion erwirbt HOYA mehr als 50 Prozent der Anteile der Wassenburg Group. Die Beteiligung ist der jüngste Schritt im Zusammenhang mit den Plänen von HOYA, in allen globalen Märkten Anteile zu gewinnen, und die Erweiterung des Produktportfolios versetzt HOYA in die Lage, überall Marktanteile aufzugreifen.

„Durch die Bereitstellung von Leistungsfähigkeit, Verlässlichkeit und Nutzen für unsere Kunden schaffen wir auf klinischer Ebene tiefes Vertrauen, was den Kern aller unserer Aktivitäten ausmacht“, erklärte Ganesh Ramaswamy, Global President von PENTAX Medical. „Wir bei PENTAX Medical freuen uns, unseren Kunden zusammen mit Wassenburg ein nahtloses Produktangebot auf dem Gebiet der Endoskopie zur Verfügung stellen zu können.“

„Wir haben Wassenburg zur Nummer eins der AER-Unternehmen in den Niederlanden aufgebaut“, sagte Arno Wassenburg, Managing Director (MD) von Wassenburg Medical Devices B.V. „Dies ist ein wunderbarer nächster Schritt für unser Geschäft, unsere Kunden und unsere Aktionäre. Der Abschluss ist für unsere Kunden von enormem Wert, weil sie fortan Zugriff auf ein komplettes Endoskopie-Portfolio haben.“

„Wassenburg hat mit HOYA den idealen Partner gefunden“, sagte Ronald Wassenburg, MD bei Wassenburg Medical Devices BV. „Es war eine Ehre, Wassenburg mit aufbauen zu dürfen. Jetzt werden wir unsere globale Präsenz und unseren Marktanteil noch weiter ausdehnen, indem wir die weltweite Stärke von HOYA zu unserem Vorteil einsetzen.“

„Jedes Mal, wenn zwei wegweisende Unternehmen wie HOYA und Wassenburg sich zusammenschließen, um ein technologisch überragendes und umfassenderes Portfolio anbieten zu können, profitieren Kunden“, erklärte Girts Cimermans, Chief Operating Officer (COO) von HOYA Lifecare. „Unser strategisches Joint Venture wird am Markt neue Synergien erzeugen und den führenden Produkten beider Unternehmen zugute kommen.“

Über HOYA

HOYA ist ein in Tokio ansässiges, global tätiges Unternehmen im Bereich Medizintechnik und der führende Anbieter von innovativen und unentbehrlichen Hightech-Produkten, die auf seinen fortschrittlichen Optiktechnologien basieren.

HOYA ist in zwei Hauptgeschäftsbereichen aktiv: Life Care stellt unabdingbare Produkte für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen bereit, darunter Brillen, medizinische Endoskope und Intraokularlinsen. Information Technology bietet Schlüsselkomponenten und Bildgebungsprodukte für Halbleitergeräte, PCs und Mobilgeräte. Hoya beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern.

ÜBER WASSENBURG MEDICAL DEVICES B.V.

Wassenburg Medical Devices B.V ist ein führendes internationales Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden und spezialisiert sich auf die Entwicklung und Fertigung von innovativen, hochwertigen Reinigungs-Desinfektionsgeräten und Trockenschränken für flexible Endoskope. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und hat sich seither zu einem hoch qualifizierten Spezialanbieter in allen Aspekten von automatisierter Endoskopieaufbereitung entwickelt. Mit Hauptniederlassungen und Fertigungsstätten in den Niederlanden und in Vietnam sowie Büros in Großbritannien, Irland, Belgien und Frankreich wird die vollständige Produktpalette in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, in Afrika und in der Asien-Pazifik-Region über ein exklusives Vertriebsnetzwerk vertrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Hoya Group
PENTAX Medical
Kaori Kawashima
Mobiltelefon: +81-80-4794-5842
GM, globale Marketingkommunikation
kaori.kawashima@pentaxmedical.com


Source(s) : PENTAX Medical

Schreiben Sie einen Kommentar