HP DAT 40i-Streamer reparieren?

16/11/2008 - 22:35 von Konrad Alder | Report spam
X-No-Archive: Yes

Hallo!

Ich habe einen alten HP DAT 40i-Streamer (SCSI, intern), der seit
neustem auch neue Bànder nicht mehr ohne CRC-Fehler beschreibt - ich
vermute, dass die Magnetköpfe schmutzig oder abgelutscht sind.
Reinigungsbànder habe ich immer benutzt, wenn der Streamer das
gefordert hat.

Kann man so einen Streamer noch reparieren (lassen) oder lohnt das
nicht mehr?

Andrerseits ist bei den heutigen Festplattengrößen eine unkomprimierte
Kapazitàt von 20 GB natürlich ein Witz, ich überlege ernsthaft, auf
externe Festplatten-Backups umzusteigen. DLT-Streamer sind mir viel zu
teuer.

Was haltet Ihr davon?

Danke!
Konrad
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Sauter
17/11/2008 - 06:30 | Warnen spam
Konrad Alder schrieb:

Hallo!


Halloechen.


Ich habe einen alten HP DAT 40i-Streamer (SCSI, intern), der seit
neustem auch neue Bànder nicht mehr ohne CRC-Fehler beschreibt - ich
vermute, dass die Magnetköpfe schmutzig oder abgelutscht sind.
Reinigungsbànder habe ich immer benutzt, wenn der Streamer das
gefordert hat.

Kann man so einen Streamer noch reparieren (lassen) oder lohnt das
nicht mehr?


Je nachdem was an der Mechanik defekt ist, könnte dies teuer werden.
Kann man so aus der Ferne schlecht denke ich mal beurteilen.


Andrerseits ist bei den heutigen Festplattengrößen eine unkomprimierte
Kapazitàt von 20 GB natürlich ein Witz, ich überlege ernsthaft, auf
externe Festplatten-Backups umzusteigen. DLT-Streamer sind mir viel zu
teuer.


Nunja was für Datenmengen hast du tatsàchlich belegt bzw. musst du bei
einem Vollbackup sichern ? Das ist ja entscheidend und nicht die
Plattengröße alleine. Anstelle von DLT sind je nach Kapazitàtswunsch
ggf. AIT-Streamer eine Alternative ?
Turbo-AIT1 schafft 40GB nativ und Turbo-AIT2 80GB nativ.
Details zu den Streamern siehe hier:
http://b2b.sony.com/Solutions/category/storage


Letzendlich musst du dir das selber über die Anzahl deiner Backupmedien,
sowie Kosten für Laufwerk + Bànder selbst ausrechnen und natürlich
wie wichtig bzw. wie hàufig die Daten gesichert werden müssen.
Für einen reinen "Homeanwender" braucht man mindestens 3 Vollbackupsàtze
(Vater, Mutter, Tochterprinzip). Dazu ggf. auch noch 1-2
DisasterRecovery Backupsàtze. Letzteres benutze ich hier seit Jahren
mit einem Sony AIT1-Streamer (kein Turbo-AIT!) und bisher bin ich mit
einem Streamerband pro Backupsatz noch ausgekommen. Backup und Disaster
Recoverysofware ist bei mir Novacbackup von Novastor (gestern die 10er
Version als Upgrade gekauft).

Ähnliche fragen